KONSUMENT.AT - SimpliTV im Kurztest - TV-Modul oder HD-Receiver

SimpliTV im Kurztest

Antennen-Fernsehen mit hoher Bildqualität (HD)

Seite 2 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2013 veröffentlicht: 11.06.2013, aktualisiert: 25.07.2013

Inhalt

Wohnort und Empfang: Zimmer-, Dach- oder Außenantenne

In rund 90 % des bewohnten Gebietes Österreichs kann DVB-T und DVB-T2 empfangen werden. Trotzdem empfehlen wir, den Empfangs-Check auf www.simplitv.at zu machen. Dort wird angezeigt, über welche Antennenmöglichkeiten SimpliTV bereit steht (Zimmer-, Dach- oder Außenantenne). In allen Landeshauptstädten sollte SimpliTV über Zimmer-Antenne verfügbar sein.

Wir testeten SimpliTV in 1060 Wien und konnten mit der SimpliTV-Zimmerantenne 39 TV– und ein Radio–Programm empfangen.

Empfangsgeräte: TV-Modul oder HD-Receiver

SimpliTV lässt sich unterschiedlich installieren:

SimpliTV Empfangsgeräte Illustration (Bild: Screenshot) 

SimpliTV Modul: Die einfachste Lösung SimpliTV zu empfangen ist das CI+ Modul.  Es wird einfach in den entsprechenden Einschub am Fernseher gesteckt. Voraussetzung ist, dass das TV-Gerät DVB-T2 fähig ist, sonst funktionieren die HD-Kanäle nicht.

SimpliTV-Box bzw. SimpliTV-Box Plus: Fernseher die nicht DVB-T2 fähig sind, benötigen einen HD-Receiver. Hier gibt es die Wahl zwischen der SimpliTV-Box und der SimpliTV-Box Plus. Beide Modelle haben HDMI- und Scart-Anschluss. Das teurere Modell hat außerdem einen integrierten USB-Media-Player und eine Display-Anzeige.

USB-Media-Player

Mit dem Media-Player hatten unsere Tester Probleme. Die TV-Box Plus unterstützt nach eigenen Angaben die Formate:

  • Video: mpg, mpeg (Video-Format MPEG-1, MPEG-2 + Audio-Format MPEG Layer 1/2/3), vob (MPEG-2 Video + Audio-Format), mp4 (Video-Format MPEG-2, MPEG-4, H.264)
  • Musik: mp3 (MPEG-1 Layer 1/2)
  • Foto: jpg, jpeg, bmp

Bei unseren MP4- und AVI-Videos funktionierte zwar die Bildwiedergabe, aber es war kein Ton zu hören. Grund: nicht unterstützter Audio-Codec. Die Wiedergabe von MP3-Files und Foto-Dateien (JPG) klappte hingegen anstandslos. Eine Aufnahmefunktion hat die TV-Box Plus nicht.

SimpliTV im Fernseher eingebaut: Dies ist noch Zukunftsmusik und wird erst ab 2014 verfügbar sein.

Hat man weder Außen- noch Dachantenne, gibt es auch ein Empfangspaket mit HD-Receiver oder TV-Modul plus SimpliTV-Zimmerantenne. Das kann für ein Zweitgerät sehr praktisch sein.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
960 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • DVB-T2: keine Chance mit eigener Hardware
    von wgroiss am 29.12.2015 um 19:21
    Nachdem in Graz am 21.10.2015 DVB-T für OFRF III, ORF Sport +, 3SAT, Servus TV und Andere abgedreht wurde, habe ich nach (neuen) Empfangsmöglichkeiten gesucht. In der Wohnsiedlung (Gemeinschaftsempfangsanlage über DVB-C) hat das ein professionelles Unternehmen unter Auftrag der Hausverwaltung durchgeführt. Für eine Zweitempfangsmöglichkeit über Notebook und TV-Stick (USB) habe ich mir - nach Studium der Empfangs-Voraussetzungen - einen neuen USB-TV-Stick mit DVB-T2 Receiver zugelegt. Doch - zu meiner großen Enttäuschung - hat jetzt trotz anders lautender Auskunft der DVB-T Hotline (Österreichische Rundfunksender GmbH & Co KG, Austrian Broadcasting Services) eine Hotline von Simpli TV zugegeben, dass ohne CI-Modul nichts läuft. Und ein CI-Modul kann man in einen TV-USB-Stick nicht einschieben .... Da fühlt man sich doch veräppelt, und 2016 werden dann auch noch ORF 1, ORF 2 und ATV weg sein. Wie ist das nochmals mit der gesetzlichen Grundversorgung für Gebührenzahler?
  • Frechheit
    von chabron am 23.11.2014 um 20:08
    wenn man eh nur 3 Programme empfangen kann soll man die GIS Gebühren einfach abschaffen