Datenschutz: Mjam und die Telefonkeiler

Essen mit Folgen

Seite 8 von 8

KONSUMENT 5/2015 veröffentlicht: 23.04.2015, aktualisiert: 28.05.2015

Inhalt

Leserreaktionen

Ein Licht aufgegangen

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie mir die Kinnlade heruntergefallen ist, als ich eben den Artikel über die Scammer und mjam.at gelesen habe. Ich habe dort selbst einmal bestellt. Seitdem bekomme ich regelmäßig Anrufe von Anonym oder Call Centern; wenn die Nummer von mir blockiert wurde, kam eine neue Nummer. Leider werden auch SMS verschickt, in denen eine Person aufgefordert wird, einem Inkassobüro Geld zu geben. Name wie in Ihrem Artikel falsch, nicht einmal im Bekanntenkreis gibt es jemanden mit diesem Namen. Kurz darauf kommen neue Anrufe.

Ich wusste erst nicht, von wo aus dieser Schund kommt, aber beim Lesen des Artikels ging auch mir ein Licht auf. Diese Anrufe & SMS kommen erst, als ich bei mjam. at bestellt habe. Bestellt habe ich im Winter, das letzte gefälschte SMS kam am 26.3.

Ich danke Ihnen vielmals für diesen Artikel! Der Schaden ist zwar schon angerichtet, aber er bleibt definitiv einmalig.

Name der Redaktion bekannt
(aus KONSUMENT 6/2015)

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
24 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo