Datenschutz: Persönliche Spuren löschen

Daten weg vom Mac

Seite 2 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2017 veröffentlicht: 22.12.2016

Inhalt

HDDs bis OS X 10.10

Für das Überschreiben von leerem Speicherplatz (wieder nur bis inklusive OS X 10.10) bzw. das Löschen kompletter Datenträger gibt es am Mac das Festplattendienstprogramm, zu finden im »Launchpad« im Ordner »Andere«. Das ist zumindest der Weg, wenn es sich um einen externen Datenträger handelt. Um hingegen auf die interne Festplatte (als Macintosh HD bezeichnet) zugreifen zu können, starten Sie den Computer und halten, während er hochfährt, die beiden Tasten cmd/command und R niedergedrückt. Tun Sie das so lange, bis Sie das Apfellogo sehen, und warten Sie dann ab, bis ein Fenster aufscheint, in dem Sie das Festplattendienstprogramm auswählen (eventuell kommt zuvor noch ein Fenster zur Festlegung der Sprache). Nach Klick auf »Fortfahren« öffnet sich wiederum das Festplattendienstprogramm. Dieses sieht an sich wie oben aus, im Falle des Starts über die Tastenkombination wird jedoch zusätzlich die Systempartition angezeigt, auf der sich das Betriebssystem befindet. Diese lassen wir unangetastet.

Partitionen auswählen

Markieren Sie im Festplattendienstprogramm nicht den übergeordneten Eintrag, der in der Regel den Hersteller und den Typ der Festplatte nennt, sondern die darunter befindliche Partition. Ist die Festplatte mehrfach unterteilt, können es auch mehrere Partitionen sein, die dann einzeln gelöscht werden müssen. Wählen Sie in der oberen Leiste des Festplattendienstprogramms den Reiter »Löschen« und belassen Sie die übrigen Einstellungen (Name und Dateisystem) am besten unverändert. Im Falle der Macintosh HD muss es auf jeden Fall „OS X Extended (Journaled)“ sein, das Standard-Dateisystem von Apple. Nun löschen Sie den Datenträger und stehen beim nächsten Schritt vor der Wahl zwischen der Option »Freien Speicher löschen« und den »Sicherheitsoptionen «.

Alles oder nur Teile löschen

»Freien Speicher löschen« überschreibt lediglich jenen Speicherplatz, der frei geworden ist, indem Sie Dateien in den Papierkorb befördert haben. Unter den »Sicherheitsoptionen « hingegen überschreiben Sie den gesamten Datenträger. Das empfiehlt sich vor allem dann, wenn Sie den Computer weitergeben. Wählen Sie hier entweder das Überschreiben mit Nullen oder das siebenfache Überschreiben. Die niedrigste Stufe ist möglicherweise unzureichend, die höchste erscheint für den Normalgebrauch nicht nur übertrieben, sie nimmt auch – je nach Größe der Festplatte – etliche Stunden in Anspruch.

Neuinstallation

Handelt es sich um die eingebaute Festplatte, starten Sie zuletzt den Mac neu und halten die beiden Tasten cmd/command und R gedrückt, bis das Apfellogo erscheint. Eventuell müssen Sie die Sprache festlegen. Im Fenster wählen Sie dann die Neuinstallation des Betriebssystems. Dafür benötigen Sie bei älteren Versionen Installations-DVD bzw. -Stick, bei den neueren lediglich eine Internetverbindung. Damit ist Ihr Mac bereit für den neuen Besitzer.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo