Drucker

Patronen-Ärger im Nachhinein

Seite 4 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2001 veröffentlicht: 01.07.2001

Inhalt

Noch immer ohne Kabel

Wer sein Heimbüro auf kleinstem Raum unterbringen muss, sollte der Spalte „externe Papierlade“ in unserer Tabelle besonderes Augenmerk schenken. Sie besagt, dass im Bereich von Papiereinzug oder -ausgabe genug Platz bleiben muss (etwa A4-Format). Sonst „verwurschteln“ sich die einzelnen Blätter.

Ärgerlich, dass Drucker immer noch ohne Anschlusskabel geliefert werden. Dabei kostet ein Kabel nur ein paar Schilling, es wäre leicht mit einzupacken. Hier beginnen sich USB-Schnittstellen durchzusetzen. Untersucht wurde auch, wie Drucker mit der Mac-Welt harmonieren und unter Linux arbeiten. Beides zeitigte keine zufrieden stellenden Ergebnisse. Um Drucker unter dem alternativen Betriebssystem Linux zum Laufen zu bringen, sind die Fähigkeiten eines geübten Hackers vonnöten. So schaut die Rache der Industrie an jenen aus, die sich den Monopolen in den Weg stellen.

KONSUMENT-Probe-Abo