KONSUMENT.AT - Druckertinten und -toner - Produkte von anderen Anbietern lohnen sich

Druckertinten und -toner

"Dritt"brettfahrer punkten

Seite 5 von 17

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2012 veröffentlicht: 27.09.2012, aktualisiert: 28.11.2012

Inhalt

Produkte von Drittanbietern lohnen sich

Wenn das Finanzielle im Vordergrund steht, lohnt sich ein Produkt vom Drittanbieter auf jeden Fall. Denn der eingangs zitierte Spritpreis-Asket spart pro 30-Liter-Tankfüllung gerade einmal 90 Cent. Wer im Vergleich dazu beim HP Laserjet auf das 45-Euro-Drittprodukt von AgfaPhoto zurückgreift, spart satte 31 Euro gegenüber dem Original (76 Euro).

Aber Vorsicht: Der erste Eindruck kann trügen! Die Angaben in den Spalten "Mittlerer Preis …" beziehen sich jeweils auf das Gebinde, also auf die Tintenpatrone oder die Tonerkartusche. Die Gebinde können jedoch unterschiedlich viel Tinte oder Toner enthalten. Aussagekräftiger ist deshalb die Spalte "Preisersparnis … in Prozent", da hier auch die pro Gebinde zu erzielenden Ausdrucke mit in die Berechnung eingeflossen sind.

Überwiegend gute Druckqualität der Billig-Produkte

Was die Qualität betrifft, so muss man nach den eigenen Bedürfnissen, Ansprüchen und Vorlieben entscheiden. Generell kann aber gesagt werden: Außer beim Canon-Drucker kommen etliche Drittanbieter im Gruppenurteil „Ausdrucke“ an die Originalprodukte heran oder sind schlicht gleichwertig. Wenn das Gesamt-Testurteil dennoch häufig nach unten abweicht, liegt es meist an anderen Details. So zeigt etwa das Produkt von Peach beim Canon-Drucker gleich gute Druckergebnisse wie das Original, versagt aber bei der Wischbeständigkeit (Marker) und den Verpackungs- und Bedienungsangaben – was zur Abwertung im Gesamturteil führen musste.

Abwertung im Gesamturteil

Bei den Details handeln die Drittanbieter häufig ähnlich wie unser Autofahrer: Sie meinen, bei Kleinigkeiten sparen zu müssen, stehen sich damit aber selbst auf der Bremse.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
29 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Weniger drucken mit Original-Tonern!
    von Mounty am 28.09.2012 um 18:16
    Bei Original-Tonern ist oft ein Zählmechanismus eingebaut, welcher den Toner ab einer gewissen Seitenanzahl abschaltet, obwohl dieser noch nicht ganz leer ist