KONSUMENT.AT - GSM-Handys: WAP - GSM-Handys: WAP

GSM-Handys: WAP

Wer braucht WAP?

Seite 2 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2000 veröffentlicht: 01.09.2000

Inhalt

An einen Netzbetreiber „gefesselt“

Handys mit Vertrag sind dann auch nicht so ohne weiteres bei einem anderen Netzbetreiber zu verwenden. Das Zauberwort dafür heißt „SIM lock“ und bedeutet, dass ein Handy so programmiert ist, dass es nur mit der SIM-Karte jenes Dienstanbieters funktioniert, der es gerade über den Handel vertreiben lässt oder in den eigenen Shops anbietet. Ein Wechsel zu einem anderen Provider ist nur gegen eine Gebühr für das „Entsperren“ möglich. Man möge sich vorstellen: Ein neues Auto, das nur mit dem Sprit eines ganz bestimmten Ölmultis fährt, der CD-Player, auf dem nur Scheiben eines einzigen Unterhaltungsproduzenten abgespielt werden können... unvorstellbar – aber beim mobilen Telefonieren gibt es das.