Monitore

Vormarsch der Flachen

Seite 6 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2005 veröffentlicht: 09.12.2004

Inhalt

Mythos DVI?

Für die Verbindung von PC und LCD-Monitor gibt es zwei Standards: die analoge VGA- und die digitale DVI-Schnittstelle. DVI ist für die digitalen LCD-Bildschirme der ökonomischere Weg, weil sie hier von der Grafikkarte gleich digital angesteuert werden. Bei VGA wird das Signal erst in der Grafikkarte in ein analoges und dann im Monitor wieder in ein digitales gewandelt. Theoretisch führt das zu einer schlechteren Bildqualität.

DVI und VGA: geringe Unterschiede

Im Test waren die Unterschiede zwischen DVI- und VGA-Bild allerdings bei den meisten Testkandidaten erstaunlich gering. Die interne Elektronik der Displays macht ihre Arbeit bei der VGA-Wandlung also sehr gut. Nur bei den Geräten von iiyama und NEC gab es Unterschiede von etwa einer halben Note.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!