Monitore

Vormarsch der Flachen

Seite 8 von 8

Konsument 1/2005 veröffentlicht: 09.12.2004

Inhalt

So haben wir getestet

Aus einem international durchgeführten Gemeinschaftstest veröffentlichen wir die Ergebnisse für 24 auch in Österreich erhältliche Modelle. Die technischen Prüfungen orientierten sich an TCO 99, TCO 2003 und ISO 13406-2 und wurden außer beim Sehtest nur im Analogbetrieb durchgeführt. Vergleichende subjektive Beurteilungen wurden von drei Fachleuten des Prüfinstituts vorgenommen. Abwertungen: Bei "weniger zufriedenstellendem“ Stromverbrauch konnte das Urteil „Umwelteigenschaften“ nicht besser lauten, und das Endurteil wurde um eine halbe Notenstufe abgewertet. Bei "nicht zufriedenstellender“ Beurteilung der Reflexionen wurde das Urteil "Bildqualität" um eine halbe Notenstufe abgewertet. Das Endurteil kann nicht besser sein als das Urteil "Bildqualität", wenn dieses nur „durchschnittlich“ lautete.

Sehtest: Beurteilung der Bildqualität (Kontrast, Helligkeit, Farbsättigung und Natürlichkeit der Farben) bei der Darstellung von anwendungstypischen stehenden und bewegten Bildern. Die Prüfungen wurden bei Geräten mit Digitaleingang DVI zusätzlich zum Analogbetrieb auch im DVI-Betrieb beurteilt.

Schnelligkeit des Bildaufbaus: Beurteilt wurde, ob schnelle Bewegungsabläufe auf dem Monitor zu Nachzieheffekten führen. Zusätzlich wurde die Reaktionszeit gemessen und bewertet.

Betrachtungswinkel: Beurteilt wurde die Bildqualität unter verschiedenen Betrachtungswinkeln und die gemessene Winkelabhängigkeit der Leuchtdichte (TCO 99) sowie der winkelabhängige Kontrast (ISO 13406-2).

Farbgleichmäßigkeit: Zur Beurteilung der Farbgleichmäßigkeit wurden die Farbkoordinaten und die Helligkeiten von Darstellungen in der Bildmitte und in den Bildecken bestimmt und auftretende Unterschiede bewertet. Außerdem wurde die Differenzierung von Graustufen überprüft.

Reflexionen: Beurteilt wurden die Reflexionen an Bildoberfläche und Gehäuse. Die direkte Reflexion wurde mit einem Glanzgradmessgerät und mithilfe von Reflexionswerttabellen bestimmt und beurteilt. Die indirekte (gestreute) Reflexion wurde mithilfe einer Leuchtdichtekamera ermittelt.

Handhabung

Gebrauchsanleitung: Beurteilt wurden Informationsgehalt, Verständlichkeit, Übersichtlichkeit der gedruckten Anleitungen und der Hilfen auf mitgelieferten CDs und des Supports im Internet hinsichtlich der Nutzbarkeit der Information für Neulinge und fortgeschrittene Benutzer sowie die Handlichkeit und Haltbarkeit der Gebrauchsanleitung.

Bedienung: Das Hauptgewicht lag auf dem Einstellen des Bildes. Beurteilt wurden Zugänglichkeit, Kennzeichnung und Bedienbarkeit des Netzschalters und der Bedien- und Anzeigeelemente zur Einstellung und Anpassung des Bildes, Speichern und Abrufen von Einstellparametern für unterschiedliche Auflösungen.

Vielseitigkeit: Vergleichende Beurteilung anhand von wichtigen Leistungsmerkmalen und Anwendungsmöglichkeiten der Monitore, unter anderem: Art und Vielfalt der Einstellmöglichkeiten, Vorhandensein und Klangqualität von Lautsprechern, DVI-Schnittstellen, Bildqualität bei niedriger Auflösung.

Verarbeitung: Beurteilt wurden Stabilität, Passgenauigkeit und Gratfreiheit von Gehäuse, Gelenken, Klappen, Anschlüssen und Bedienelementen sowie Aufbau und Zugänglichkeit interner Baugruppen hinsichtlich Reparatur und Recycling der Geräte.

Umwelteigenschaften: Der Stromverbrauch im Betrieb, aber vor allem bei wirkenden Energiespareinrichtungen und in ausgeschaltetem Zustand wurden gemessen und bewertet. Alle geprüften Monitore erfüllten die TCO 99 bzw. 2003 hinsichtlich der elektromagnetischen Abstrahlung. Die dennoch gefundenen Unterschiede im abgestrahlten elektrischen Wechselfeld (Band 1 und Band 2) wurden bewertet.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!