KONSUMENT.AT - Online-Reisebuchungen - Online-Reisebuchungen

Online-Reisebuchungen

Klick und weg

Seite 5 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2002 veröffentlicht: 26.08.2002

Inhalt

Wenig echte Online-Buchungsmöglichkeiten

Kaum ein Reiseveranstalter verzichtet heutzutage darauf, mit seinem Online-Angebot zu werben und Urlaubsreisen per Mausklick zu verkaufen. Eine echte Online-Buchungsmöglichkeit, das heißt, über Internet einen rechtsgültigen Kaufvertrag abzuschließen, bieten die wenigsten. In der Regel werden lediglich aktuelle Angebote zusätzlich zum Katalog auch auf der Homepage beworben. Die konkrete Buchung durch den Kunden erfolgt wie bisher per E-Mail, am Telefon oder im Reisebüro (so genannte online-initiierte Buchungen). Die Unterlagen (Prospekte, Angebot, Bestätigungen) werden per Post zugesandt oder im Reisebüro zur Abholung vorbereitet.

Resümee: Reiseprofis finden im Internet Angebote in allen Preislagen. Der Suchaufwand ist allerdings hoch, und nicht alle Websites sind servicefreundlich gestaltet. Ein Vergleich macht nur Sinn, wenn Reiseziel, Transportmittel und ungefähre Preisvorstellungen klar sind. Erst dann lässt sich im WWW gezielt auf die Suche nach dem Traumurlaub gehen. Unser Tipp: Nicht das erstbeste Angebot annehmen, sondern verschiedene Anbieter vergleichen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen