KONSUMENT.AT - Telefonieren im Zug - Telefonieren im Zug

Telefonieren im Zug

Störfaktor Handy

Seite 2 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2003 veröffentlicht: 15.01.2003

Inhalt

Komfort durchs Mobiltelefon

Die Zukunft des Telefonierens im Zug liegt wohl im Mobiltelefon in der eigenen Tasche. Es hat dem Ferngespräch aus dem Zug zu einem bisher nicht gekannten Boom verholfen. Und es ermöglicht dem Fahrgast einen völlig  neuen Komfort: etwa, wenn es darum geht, bei einer Verspätung die pünktliche Abholung am Zielbahnhof zu arrangieren.

Gestörte Handys

Vorausgesetzt, die Funkverbindung klappt. Und die klappt nicht immer, wie jeder handybesitzende Bahnreisende aus eigener, leidvoller Erfahrung zu berichten weiß. Was auf Autobahnen mittlerweile undenkbar ist, passiert selbst auf Hauptbahnstrecken wie der Westbahn immer wieder: dass plötzlich mitten im Gespräch die Verbindung abreißt, weil man in einen Funkschatten geraten ist. Die Handybetreiber haben die Bahnkunden bisher offenbar noch nicht als ihre Kunden entdeckt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen