Wertpapierkauf via Internet

Börsenfieber im Wohnzimmer

Seite 7 von 7

Konsument 8/2000 veröffentlicht: 01.08.2000

Inhalt

Kosten vergleichen. Neben An- und Verkaufsspesen können Mindestspesen, Grund- und Depotgebühren sowie Kontokosten hinzukommen.

Günstige Spesen wählen. Jene, die für Ihre häufigsten Orders am günstigsten sind.

Zusätzliche Kosten. Spesen an ausländischen Börsenplätzen können noch dazukommen.

Zeitlimits. Orderzeiten bis 22 Uhr sollten möglich sein. Sonst können Sie die New Yorker Börse vergessen.

Mit Musterdepots und Testkonten üben. Im Internet sind Sie auf sich allein gestellt. Beratung ist nicht vorgesehen.

PIN- und TAN-Nummern sicher aufbewahren. Trotz hoher Sicherheitsstandards gewisses Missbrauchsrisiko.

Beweismittel sichern. Heben Sie Fax- oder E-Mail-Protokolle der Aufträge auf.

KONSUMENT-Probe-Abo