Ja! Natürlich Kalbspariser

Jetzt ohne Schweinefleisch

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2016 veröffentlicht: 01.09.2016

Inhalt

   Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Kalbspariser von Ja! Natürlich, in der früher großteils Schweinefleisch verwurstet war. Das ist jetzt anders.

 

Das steht drauf: Kalbspariser

Gekauft bei: Billa, Merkur

Das war das Problem

Vor einiger Zeit berichteten wir über die Ja! Natürlich Kalbs-Pariser 8/2015 . Anders als die Bezeichnung „Kalbspariser“ vermuten lässt, bestand diese Wurst hauptsächlich aus Schweinefleisch. Genauer: aus 55 % Bio-Schweinefleisch, 15 % Bio-Kalbfleisch, Bio-Speck, Wasser, Speisesalz, Bio-Gewürzen und noch etlichen weiteren Zutaten. Das Produkt war nach dem österreichischen Lebensmittelcodex korrekt gekennzeichnet.

Fleisch als wertbestimmender Anteil

So sollte eine Kalbspariser 50 Teile Rindfleisch und/oder Schweinefleisch, 20 Teile Speck und 30 Teile Trinkwasser enthalten. Werden bestimmte, im Codex vorgegebene Grenzwerte eingehalten, darf für die Herstellung der Wurst aber auch mehr Fleisch und weniger Speck bzw. weniger Trinkwasser verwendet werden. Mehr Speck und weniger Fleisch zu verwursten ist hingegen untersagt, da Fleisch der wertbestimmende Anteil des Produktes ist. Kunden rechnen freilich nicht damit, dass eine Kalbspariser überwiegend aus Schweinefleisch bestehen kann. Rewe kündigte damals auf unsere Nachfrage an, Verbesserungsmöglichkeiten bei der Deklaration und Aufmachung der Ja! Natürlich Kalbspariser zu prüfen.

So wurde das Problem gelöst

Wir wollten nun wissen, ob sich seit unserem Bericht an Deklaration und Aufmachung des Produkts etwas geändert hat, und kauften wieder Ja! Natürlich Kalbspariser ein. Und, ja: Es hat sich einiges geändert. Die Kalbspariser wird nun in neu gestalteter Verpackung angeboten. Was aber viel wichtiger ist: Auch die Rezeptur der Wurst ist nun anders. Sie enthält jetzt kein Schweinefleisch mehr. Die Hauptzutat der Ja! Natürlich Kalbspariser ist nun Kalbfleisch. Auch der Konkurrenz zur Nachahmung wärmstens empfohlen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!