Nachhaltiges Eis

Markenprodukte als Nullnummer

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2016 veröffentlicht: 28.09.2016

Inhalt

Eis in Bio-Qualität ist für die Markenhersteller kein Thema. Weder Eskimo noch Schöller oder Mövenpick bieten eine

Bio Schokoeis von Spar; Bild: Spar

solche Alternative an. Will man Bio-Eis, muss man zu einer der Eigenmarken der Supermarktketten greifen: Ja! Natürlich, Natur pur & Co. Bis auf Unimarkt haben alle großen Ketten Bio-Eis im Angebot. Das hat eine Erhebung von Greenpeace ergeben, die nicht nur die Auswahl an Bio-Produkten erfasste, sondern auch konventionelle Ware mit gentechnikfreier Milch und vegane Eis-Spezialitäten.

Geringes Angebot

Die Organisation kritisiert, dass das Angebot äußerst überschaubar ist und auch die Kennzeichnung sehr zu wünschen übrig lässt. Vor allem die Gentechnikfreiheit konventioneller Ware ist auf der Verpackung oft nicht angegeben. Das insgesamt größte Angebot hat Spar mit sechs Bio-Sorten, zehn gentechnikfreien und sechs veganen. Es folgen der Vorarlberger Regionalversorger Sutterlüty und der Diskonter Hofer.

 

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: VKI