KONSUMENT.AT - Bio.k. Grünkern Aufstrich - Reaktion der Firma Alondo Bio.k.

Bio.k. Grünkern Aufstrich

Kaum Grünkern

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 29.09.2016

Inhalt

Reaktion der Firma Alondo Bio.k.

Was Alondo Bio.k. dazu sagt, dass in seinem Grünkern Aufstrich so wenig Grünkern verarbeitet ist.

„Ein Aufstrich besteht immer aus verschiedenen Zutaten. Würde der Grünkernaufstrich zum Großteil aus Grünkern bestehen, wäre das Geschmackserlebnis enttäuschend.

Die Bezeichnung unseres Aufstrichs weist auf einen Grünkernanteil hin und dieser ist selbstverständlich im Aufstrich enthalten. Gesetzlich geht diese Bezeichnung in Ordnung. Es ist somit keine Täuschung gegeben, sonst würden die Bilder auf der Verpackung Zutaten vortäuschen, die im Produkt gar nicht vorhanden sind. Des Weiteren ist am Karton auch noch die gesetzlich vorgegebene Sachbezeichnung zu finden, unter welcher man bei Mischungen und Zubereitungen die verkehrsübliche Bezeichnung oder eine Beschreibung des Lebensmittels versteht.

In unserem Fall: Rein pflanzlicher Bio Brotaufstrich mit Grünkern auf Sojabasis. Wäre die gesetzliche Lage eine andere, würde man fast nur mehr Sojaaufstriche bzw. Topfenaufstriche im Regal finden. Das wäre nicht im Sinne der Konsumenten.“

Alondo Bio.k. Lebensmittelproduktions GmbH
1. 8. 2016

Wir meinen: Wäre vorne auf der Packung groß „1,5 % Grünkern“ aufgedruckt, wäre das ganz sicher im Sinn der Konsumenten. Denn dann wüssten sie gleich auf den ersten Blick, dass in diesem Grünkern Aufstrich kaum Grünkern drin ist.  
 

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen