Digitalkameras

Scharfe Angebote für alle Fälle

Seite 1 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2017 veröffentlicht: 23.11.2017

Inhalt

Test: Die neue Generation der Top-Kameras zeigt durch die Bank einen hohen Qualitätsstandard. Interessante Neuerungen und Unterschiede stecken im Detail. Aber auch die bereits totgesagten Kompaktkameras geben ein kräftiges Lebenszeichen von sich.

Folgende Digitalkameras wurden getestet:

TOPMODELLE

  • Canon EOS 200D + EF-S 18–55mm 1:4–5.6 IS STM
  • Canon EOS 200D + EF 50mm 1:1.8 STM
  • Canon EOS 6D Mark II + EF 24–105mm 1:3.5–5.6 IS STM
  • Canon EOS 77D + EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS STM
  • Canon EOS 800D + EF-S 18–55mm 1:3.5–5.6 IS STM
  • Canon EOS M6 + EF-M 15–45mm 1:3.5–6.3 IS STM
  • Fujifilm X-T20 + FUJINON ASPHERICAL SUPER EBC XC 16–50mm 1:3.5–5.6 OIS II
  • Fujifilm X-T20 + FUJINON ASPHERICAL SUPER EBC XF 18-55mm 1:2.8-4 R LM OIS
  • Nikon D7500 + AF-S NIKKOR 50mm 1:1.8 G
  • Nikon D7500 + AF-S DX NIKKOR 16-80mm 1:2.8-4 E ED VR
  • Nikon D7500 + AF-S DX NIKKOR 18-105mm 1:3.5-5.6 G ED VR
  • Panasonic LUMIX DC-GH5 + LEICA DG VARIO-ELMARIT 12–60mm 1:2.8–4 ASPH. POWER O.I.S
  • Panasonic LUMIX DC-GH5 + LUMIX G VARIO 12-60mm 1:3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S
  • Panasonic LUMIX DC-GX800 + LUMIX G VARIO 12–32mm 1:3.5–5.6 ASPH. MEGA O.I.S.
  • Pentax K-70 + SMC DA 18–135mm 1:3.5–5.6 ED AL IF DC WR
  • Sony Alpha 6500 + Zeiss Vario-Tessar E 16–70mm 1:4 ZA OSS
  • Sony Alpha 99 II + SAL 85mm 1:2.8

KOMPAKTMODELLE

  • Canon IXUS 185
  • Canon IXUS 190
  • Canon PowerShot G9X Mark II
  • Canon PowerShot SX430 IS
  • Canon PowerShot SX730 HS
  • Fujifilm FinePix XP 120
  • Fujifilm X 100F
  • Nikon Coolpix W300
  • Olympus Tough TG-5
  • Panasonic Lumix DC-FZ82
  • Panasonic Lumix DC-TZ91
  • Ricoh WG-50

In der Testtabelle finden Sie: Testurteil, Gewicht, Megapixel, Zoomfaktor, Weitwinkel, Tele, Makro, Touchscreen, elektronischer Sucher, Blitz, Wasserdichtheit, HDMI-Ausgang, USB-Anschluss, WiFi, Bildqualität, Aufnahmen bei wenig Licht (available light), Schutz vor Verwacklung, Farbwiedergabe, Dynamik, Verzeichnung, Video, Monitor, Handhabung, Bedienungsanleitung, Geschwindigkeit (Einschaltzeit, Auslöseverzögerung) und Dutzende weiterer Faktoren. - Hier unser Testbericht:


Test: Spiegelreflex- und Systemkameras

Beginnen wir mit der Top-Klasse: In diesem internationalen Test stellten wir 17 Digitalkameras auf den Prüfstand. Wobei einige Kameragehäuse mit verschiedenen Objektiven getestet wurden. Sechs Gehäuse sind klassische Spiegelreflexkameras (DSLR) mit hochklappendem Spiegel, und zwar die Pentax K70, die Nikon D7500 und die Canon EOS 6D, 77D, 200D und 800D. Ein Sonderfall ist die Sony Alpha 99II. Sie verfügt zwar über einen Spiegel, dieser ist aber unbeweglich eingebaut. Die verbleibenden Kameras sind spiegellose Systemkameras mit Wechselobjektiven.

Spiegellose mindestens gleich gut

Wie der Test erkennen lässt, haben die Spiegellosen in Qualität und Leistungsumfang nicht nur gleichgezogen, sondern die DSLR-Modelle zum Teil schon überflügelt. Einmal mehr zeigt sich zudem, dass die Bildqualität einer Digitalkamera nicht zwangsläufig steigt, je mehr Megapixel der Sensor aufweist. Mit 20 Megapixel liegt die Testsiegerin sogar eher im unteren Bereich.

Unterschiede bei Kamera-Objektiven

Nimmt man die Bildqualität als Maßstab – und darauf kommt es ja den meisten Fotofreunden an – so ist das Feld der getesteten Digitalkameras sehr ausgewogen. Unterschiede zeigen sich aber teilweise bei den Objektiven. Bei der Canon 200D und der Nikon D7500 fällt das Testurteil mit den Zooms deutlich schlechter aus als mit der 50mm-Festbrennweite. Es lohnt sich allerdings, den Grund für die Abwertung genauer anzuschauen: Die Zoomobjektive weisen eine deutliche Verzeichnung auf, d.h. gerade Linien werden gekrümmt dargestellt. Das stört vor allem bei Architekturaufnahmen und ähnlichen Motiven.

Zwar verfügen die Digitalkameras über eine Verzeichniskorrektur, die diesen Fehler zum Teil ausgleicht, diese ist allerdings standardmäßig ausgeschaltet und muss erst extra aktiviert werden. Abgesehen von diesem Schwachpunkt liefern die Zooms aber insgesamt gute Bildqualität.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Panasonic LUMIX DC-GH5 + LEICA DG VARIO-ELMARIT 12-60mm 1:2.8-4 ASPH. POWER O.I.S, Panasonic LUMIX DC-GH5 + LUMIX G VARIO 12-60mm 1:3.5-5.6 ASPH. POWER O.I.S, Sony Alpha 99 II + SAL 85mm 1:2.8, Fujifilm X-T20 + FUJINON ASPHERICAL SUPER EBC XC 16-50mm 1:3.5-5.6 OIS II, Canon EOS 200D + EF 50mm 1:1.8 STM, Fujifilm X-T20 + FUJINON ASPHERICAL SUPER EBC XF 18-55mm 1:2.8-4 R LM OIS, Nikon D7500 + AF-S NIKKOR 50mm 1:1.8 G, Canon EOS 6D Mark II + EF 24-105mm 1:3.5-5.6 IS STM, Canon EOS M6 + EF-M 15-45mm 1:3.5-6.3 IS STM, Canon EOS 800D + EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS STM, Canon EOS 200D + EF-S 18-55mm 1:4-5.6 IS STM, Canon EOS 77D + EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS STM, Sony Alpha 6500 + Zeiss Vario-Tessar E 16-70mm 1:4 ZA OSS, Panasonic LUMIX DC-GX800 + LUMIX G VARIO 12-32mm 1:3.5-5.6 ASPH. MEGA O.I.S., Pentax K-70 + SMC DA 18-135mm 1:3.5-5.6 ED AL IF DC WR, Nikon D7500 + AF-S DX NIKKOR 18-105mm 1:3.5-5.6 G ED VR, Nikon D7500 + AF-S DX NIKKOR 16-80mm 1:2.8-4 E ED VR, Fujifilm X100F, Canon PowerShot G9X Mark II, Panasonic LUMIX DC-FZ82, Canon PowerShot SX730 HS, Panasonic LUMIX DC-TZ91, Canon PowerShot SX430 IS, Canon IXUS 190, Nikon COOLPIX W300, Olympus Tough TG-5, Canon IXUS 185, Fujifilm FinePix XP120, Ricoh WG-50

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
14 Stimmen

Kommentare

  • @sirroland
    von REDAKTION am 01.12.2017 um 09:13

    Der Digitalkameratest ist einer unserer Continuous-Tests, d.h. es wird laufend getestet, was neu auf dem Markt zu finden ist und die Ergebnisse werden von uns zweimal im Jahr veröffentlicht. Die Leser können sich einen Überblick verschaffen und herausfiltern, was für sie interessant ist. Die Kameras, die sich im jeweils veröffentlichten Test befinden, stehen daher nicht zwangsläufig in Konkurrenz zueinander, sondern existieren mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen nebeneinander. Die Testergebnisse für die einzelnen Modelle sind jedenfalls korrekt dargestellt und erlauben aufgrund gleichbleibender Kriterien und umfangreicher Daten die Vergleichbarkeit über mehrere Tests hinweg.

    Zusätzlich zur Tabelle gibt es kurze Steckbriefe zu jeder Kamera, in denen wir auch auf Besonderheiten oder beachtenswerte Details hinweisen. Wenn eine Kamera kein Zoomobjektiv hat oder ein Objektiv als klobig und schwer beschrieben wird, so sind das Tatsachenfeststellungen bzw. Hinweise für die Leser, dies hat aber keinen negativen Einfluss auf die Testergebnisse.

    Was die Bildqualität der Canon 6D MII betrifft, so lautet die Beschreibung: Hervorragende Bildqualität auch bei wenig Licht im manuellen Modus und RAW-Dateiformat; im Automatik-Modus und als JPEG nur durchschnittlich. Diese Unterscheidung geht auch aus der Tabelle hervor.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • wie immer Äpfek und Birnen
    von sirroland am 29.11.2017 um 13:07
    einmal probiere ich es noch, hoffentlich kommt diesmal nicht wieder die alter Leier von Tests für nicht Profis etc. Wie kann man bei der Nikon das fehlende Zoomobjektiv und bei Canon das klobige Zoom bemängeln? Die beiden Objektive sind nicht vergleichbar und ergo auch die Kombination mit dem Gehäuse nicht. Bei Canon steht noch hervorragende Bildqualität auch bei wenig Licht, in der Tabelle dann eine Abwertung bei Aufnahmen bei wenig Licht. Also was jetzt? (Achtung, rhetorische Frage) Wenn Sie immer derartig dilettantisch testen, ist Ihr Magazin das Papier nicht wert und ich frage mich, was ich von Testurteilen halten soll, die Material betreffen, wo ich mich nicht auskenne...
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo