KONSUMENT.AT - Diabetes-Medikament Mediator - Millionenstrafe

Diabetes-Medikament Mediator

Tödlicher Appetitzügler

Seite 1 von 1

KONSUMENT 6/2021 veröffentlicht: 27.05.2021

Inhalt

Mehr als drei Jahrzehnte lang wurde in Frankreich das Diabetes-Medikament Mediator von Millionen Menschen zum Abnehmen genutzt.

Es wurde erst 2009 vom Markt genommen, obwohl es schon Mitte der 1990er-Jahre Anzeichen für schwere Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen gab. Manche Experten gehen von bis zu 2.100 Todesfällen aus. Der betroffene Pharmakonzern Servier gibt an, vor 2009 nichts von den Risiken gewusst zu haben. In den USA, Spanien und Italien wurde das Medikament allerdings bereits Jahre zuvor verboten.

2,7 Millionen Euro Strafe

Das Pariser Strafgericht glaubte dem Pharmaunternehmen nicht und befand es der „schweren Täuschung“ und „fahrlässigen Tötung“ für schuldig. Der Konzern muss nun 2,7 Millionen Euro zahlen. Gestraft wurde auch die Arzneimittelbehörde, weil sie das Mittel zu spät vom Markt nahm.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen