KONSUMENT.AT - Fahrradhelme - Test: 14 City- bzw. Allroundhelme

Fahrradhelme

Gut behütet

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2021 veröffentlicht: 24.06.2021

Inhalt

Sämtliche schützen gut oder durchschnittlich vor Kopfverletzungen. Beim Tragekomfort überzeugen bis auf das günstigste Modell alle.

Diese Fahrradhelme haben wir getestet:

  • Abus Urban-I 3.0 MIPS
  • Alpina Haga LED
  • Bell Trace MIPS
  • Casco Cuda2
  • Cratoni Velo-X
  • Decathlon/B‘TWIN City 500 Bowl
  • Fischer Urban Plus
  • Giro Register MIPS
  • Lazer Compact DLX
  • Nutcase Vio Commute MIPS LED
  • POC Omne Air Spin
  • Scott IL Doppio Plus
  • Specialized Align II
  • Uvex city i-vo MIPS

In der Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu:

  • Ausstattung/Technische Merkmale (Gewicht, LED-Licht, Trageriemenverschluss, MIPS, Fliegengitter, Verstellbare Riemen, Kinnpolster am Verschluss)
  • Unfallschutz (Schutz vor Kopfverletzungen, Abstreifsicherheit, Belastbarkeit von Riemen und Schloss, Erkennbarkeit im Dunkeln)
  • Handhabung (Bedienungsanleitung, Kennzeichnung, Anpassen, Aufsetzen, Absetzen, Tragekomfort und Passform des Helmes beim Fahren, Tragekomfort Kinnriemen und Verschluss beim Fahren, Belüftung, Reinigung)
  • Hitzebeständigkeit
  • Schadstoffe

Lesen Sie nachfolgend unser Testbericht.


Test: 14 City- bzw. Allroundhelme

Der aktuelle Fahrradboom bedingt auch eine verstärkte Nachfrage nach sinnvollem Zubehör. Fahrradhelme gehören auf jeden Fall dazu. Wir haben in einem Gemeinschaftstest 14 als City- oder Allroundhelme für den täglichen Einsatz empfohlene Produkte untersucht. Die Preisspanne reicht von 35 bis 160 Euro.

Unfallschutz

Am meisten Wert legten wir bei unserem Test auf den Unfallschutz. Dazu gehören der Schutz vor Kopfverletzungen, die Abstreifsicherheit, die Konstruktion und Belastbarkeit von Riemen und Schloss sowie die Erkennbarkeit im Dunkeln.

Handhabung und Komfort

Aber auch Handhabung und Komfort der Fahrradhelme spielen eine wesentliche Rolle. Weil der coolste Helm nichts bringt, wenn er wegen Schmerzen oder umständlicher Bedienung nicht aufgesetzt wird. Unter diesen Punkt fallen unter anderem das Anpassen, Auf- und Absetzen des Helms, die Passform, die Kinnriemen und der Verschluss. Das alles auch im Einsatz mit Sportbrille, Hörgerät oder langem Haar. Außerdem haben wir untersucht, ob die Belüftung hilft, einen kühlen Kopf (im Straßenverkehr) zu bewahren.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Uvex city i-vo MIPS, Alpina Haga LED, Nutcase Vio Commute MIPS LED, Specialized Align II, Bell Trace MIPS, Casco Cuda 2, Cratoni Velo-X, Fischer Urban Plus, Lazer Compact DLX, Scott IL Doppio Plus, Abus Urban-I 3.0 MIPS, Giro Register MIPS, POC Omne Air Spin, Decathlon/B'TWIN City 500 Bowl

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen

Kommentare

  • AW: UV Schutz bei Lüftungsschlitzen am Helm
    von REDAKTION am 08.07.2021 um 14:19
    Auf Sonnenbrandgefahr haben wir die Helme nicht überprüft und können daher diesbezüglich keine fundierte Aussage machen. Wir empfehlen aber Menschen mit weniger Haaren, sich die Kopfhaut bei höherem Sonnenstand mit UV-Schutz einzuschmieren.

    Ihr KONSUMENT-Team
  • UV Schutz bei Lüftungsschlitzen am Helm
    von hornic am 08.07.2021 um 13:56
    Ist es möglich das bei intensiver Sonnenbestrahlung auf der Kopfhaut
    durch die Lüftungsschlitze hindurch ein Sonnenbrand entsteht?
    Ich trage jedenfalls einen UV Schutz unterm Helm.