Mauertrockenlegung

Erstmals zertifiziert

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2016 veröffentlicht: 25.08.2016

Inhalt

Mehr Qualität in der Mauertrockenlegung: Die ersten fünf Fachbetriebe sind zertifiziert.

In der Mauertrockenlegung sind zahlreiche unseriöse Unternehmen aktiv, die viel versprechen, bei mangelndem Erfolg aber keine Verantwortung übernehmen wollen: Der Hausbesitzer habe halt die Auflagen nicht eingehalten, heißt es dann sinngemäß. Nun wurden (weltweit erstmals) Zertifikate für Mauerentfeuchtung an Fachbetriebe verliehen. Sie geben den Hausbesitzern die Sicherheit, dass die Bestimmungen der ÖNORM B 3355-2 eingehalten werden.

Horizontalabdichtung und Fachkräfte

Dazu gehören eine sorgfältige Bestandsaufnahme, die Wahl eines anerkannten Verfahrens zur Horizontalabdichtung sowie zusätzliche Sanierungsmaßnahmen. Nur geschulte Fachkräfte dürfen beschäftigt, nur Produkte am neuesten Stand der Technik eingesetzt werden.

Zertifiziert durch das OFI

Zertifizierungsstelle ist das Österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik (OFI). Es hat im Juni 2016 folgenden österreichischen Fachbetrieben ein Zertifikat verliehen:

  • Kerasan Mauerwerkssanierung
  • Porr Bau
  • Rascor Abdichtungen und Sanier-Technik (Wien)
  • DRS (Niederösterreich)
  • Bautenschutz Buschek und Neubauer Bau (Burgenland).

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
12 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo