Granatapfelentkerner im Kurztest

Saubere Arbeit

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2017 veröffentlicht: 22.12.2016

Inhalt

Granatapfelkerne schmecken köstlich. Mit ihrer tiefroten Farbe sind sie ein reizender Blickfang. Sie bringen zauberhafte Farbtupfer in Speisen und Getränke. Einziger Wermutstropfen: Das Herauslösen der Fruchtkerne aus der Schale zieht eine ziemliche Patzerei in der Küche nach sich. Wir haben geprüft, ob ein Granatapfelentkerner Abhilfe schafft.

Zauberhafte Deko für Speisen und Getränke

Bevor wir das Gerät näher anschauen, widmen wir uns der Frucht, die wir mit dem Küchenhelfer ohne Geklecker auf unsere Teller holen wollen. Was hat es mit dieser apfelähnlichen roten bzw. rot-braunen Frucht auf sich? Sie enthält bis zu 15 Millimeter große Samen, die von einer roten bis rosa fleischigen Schicht (Sarkotesta, griechisch) umgeben sind. Eine Frucht beinhaltet etwa 400 Samen. Granatäpfel gedeihen beispielsweise in Ägypten, Spanien, Marokko und Syrien.  

Erntezeit ist von September bis Dezember. Die putzigen Kerne schmecken köstlich und eignen sich wunderbar zum Verfeinern und Dekorieren von Fleischgerichten ebenso wie für Obstsalat und Müsli. Auch im Prosecco sind die im Glas schwebenden roten Kügelchen ein wahrer Augenschmaus.

Gar nicht zauberhaft: das Herauslösen der Kerne

Wie lassen sich nun die Kerne am besten aus der Frucht lösen?

  •  Den Granatapfel mit einem scharfen Küchenmesser aufschneiden und die Kerne mit den Fingern oder einem Löffel herauslösen. Das ist eine ziemlich mühsame Klauberei.
  • Andere Möglichkeit: eine Hand mit dem Handrücken nach unten über eine Schüssel halten. Die geöffnete halbierte Frucht auf den Handteller legen und mit einem Löffel auf die Schale klopfen.  Die Kerne fallen dann in die darunter stehende Schüssel.
  • Oder: Um den Strunk herum ein Viereck in die Frucht schneiden. Von den Kanten des Vierecks ausgehend, die Frucht sternförmig anschneiden und auseinanderbrechen, danach die Kerne herauslösen. Diese Methode ist noch am effektivsten, aber auch dabei springen die Kerne beim Herauslösten munter über die die Arbeitsplatte.

Hier finden Sie unser Video: Granatapfelentkerner im Kurztest

 

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
14 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Granatapfelentkerner
    von josef.farbmacher am 04.01.2017 um 21:29
    eine weitere Möglichkeit ist das Entkernen im Wasserbad durchzuführen, damit verhindert man das Herumspritzen der Kerne.Unbedingt unter dem Wasserspiegel die Kerne herauslösen und dann abseihen!
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo