Betriebliche Vorsorgekassen

Jetzt wechseln?

Seite 1 von 1

KONSUMENT 6/2017 veröffentlicht: 24.05.2017

Inhalt

Jeder Erwerbstätige (gilt auch für Selbstständige und freie Dienstnehmer) hat Anspruch auf eine Abfertigung. Für Arbeitsverhältnisse, die nach dem 31.12.2002 begründet wurden, gilt die „Abfertigung neu“. Arbeitsverhältnisse, die am 31.12.2002 schon bestanden haben, unterliegen dem alten Abfertigungsrecht. Hier besteht die Möglichkeit, in die Abfertigung neu zu wechseln. Arbeitgeber müssen für jeden Mitarbeiter monatlich 1,53 Prozent des Bruttoentgelts an eine der acht betrieblichen Vorsorgekassen zahlen.

Kündigung bis 30.6.

Auf welche die Wahl fällt, können Arbeitnehmer zwar nicht direkt bestimmen, aber sie können Druck auf Arbeitgeber und Betriebsrat ausüben, wenn sie meinen, dass eine andere Vorsorgekasse besser geeignet ist. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, an einen Wechsel zu denken: Eine Kündigung muss bis 30.6. ausgesprochen werden, damit sie am 1.1. des Folgejahres wirksam werden kann. Auf unserer Homepage können Sie den aktualisierten Vergleichstest einsehen: Welche Kasse hat die beste Performance, wer bietet die größte Sicherheit, wer ist am kostengünstigsten und wer zeichnet sich durch besondere Nachhaltigkeit aus? Die vier Kriterien können individuell gewichtet werden: http://bvk.konsument.at.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo