Bilder aus Dateien kopieren

Word, HTML, PDF

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2017 veröffentlicht: 29.09.2017

Inhalt

KONSUMENT-Computertipps: Wir zeigen, wie Sie Umwege vermeiden, Probleme lösen und informieren über nützliche Alternativen. – Diesmal: Fotos aus Bildern kopieren.

Fotos in Word

Fotos in Word-Dateien eignen sich nur bedingt zum Weitergeben, weil beim Einfügen die Auflösung reduziert wird. Ändern können Sie dies in Word unter >>Datei/ Optionen/Erweitert<<, indem Sie unter dem Punkt "Bildgröße und -qualität“ im Dropdown-Menü >>High Fidelity<< wählen. Oder Sie haken überhaupt die Option „Bilder in Datei nicht komprimieren" an. Sie nehmen dabei allerdings in Kauf, dass sich die Dateigröße deutlich erhöht.

Möchten Sie ein Bild aus einer Word-Datei kopieren, bietet sich folgender Weg an: Ein Rechtsklick auf das Foto, >>Als Grafik speichern…<< und den gewünschten Speicherort wählen. Doch erstens fehlt dieser Menüpunkt bei älteren Word-Versionen und zweitens kann dies bei einem Dokument mit vielen Fotos aufwendig werden.

Datei als HTML abspeichern

Für diese Fälle führt ein vermeintlicher Umweg schneller zum Ziel: Speichern Sie die Datei als HTML ab, indem Sie via >>Speichern unter …<< bei „Dateityp“ die Option >>Website<< wählen. Nun legt Word am Speicherort einen eigenen Ordner an, in den es auch alle Bilder speichert.

Bildschirm abfotografieren

Bei einer PDF-Datei ist diese Vorgangsweise nicht möglich. Hier müssen Sie den Bildschirm abfotografieren. Dabei hilft die Schnappschuss-Funktion des Adobe Acrobat Readers, die man im Dateireiter >>Bearbeiten<< findet. Haben Sie sie ausgewählt, können Sie mit dem Cursor den gewünschten Bereich festlegen. Es gelingt aber auch mit dem Windows Snipping Tool. Für eine gute Bildqualität sollten Sie bei beiden Varianten die Ansicht des Ausschnitts, den Sie kopieren möchten, möglichst groß einstellen. Das Foto befindet sich in der Zwischenablage. Öffnen Sie nun ein Bildbetrachtungsprogramm, wie z.B. IrfanView, können Sie das Foto mittels Strg+V einfügen und abspeichern.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme

Kommentare

  • Fotos in Word-Dokumenten
    von REDAKTION am 19.10.2017 um 11:13
    Wir haben diesen Tipp veröffentlicht, weil es sich in der Vergangenheit leider eingebürgert hat, Fotos in Word-Dokumente einzubinden und in dieser Form weiterzuleiten. Sie haben völlig recht damit, dass dies eine schlechte und möglichst zu vermeidende Lösung ist, weil die Bildqualität teils massiv darunter leidet. Ihr KONSUMENT-Team
  • Konsument 10/2017 Bilder aus Dateien kopieren
    von reinwein am 18.10.2017 um 19:33
    Sg.Konsument-Team, Danke für die vielen nützlichen Computer-Tipps. Weil mir die Überschrift aufgefallen ist ein Kommentar/Ergänzung zu obigem Artikel: Zunächst dachte ich sie nehmen als Standardfall an, dass Fotos in Word-Dateien eingebettet gespeichert werden. Sie haben das sicher in anderen Artikeln zum Thema Bildbearbeitung / Übertragung von Fotos beschrieben: Meiner Meinung ist das oberste Gebot Fotodateien in der Verarbeitungskette so lange wie möglich in der höchsten Qualität/Auflösung zu speichern und bei Bedarf die Auflösung entsprechend den Anforderungen zu reduzieren. Im Privatbereich sehe ich oft, dass zb für den Versand per Email Fotos aus einem Fotoformat (.JPG o.ä. ) in ein Word-Dokument eingefügt werden. Genau das sollte meiner Meinung ausdrücklich NICHT gemacht werden. Wenn es doch passiert, dass man Fotos genau in so einer "Verpackung" erhält sind diese Konsument-Tipps genau richtig. Herzliche Grüße, Josef Reinwein ,
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo