Hipp Hirse Kringel

Wenig Hirse

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 28.09.2017

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Getreidesnack für Babys, der groß mit Hirse lockt, aber nur wenig davon enthält. 

 

Das steht drauf: Hipp Hirse Kringel

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich 

Das ist das Problem

Hipp bietet für Babys ab dem 8. Monat Hirse Kringel als Knabberei an. „Aus Bio-Hirse und ausgewähltem Getreide“ ist am unteren Rand der Packung aufgedruckt. Preisfrage: Woraus wird dieses als „Hirse Kringel“ bezeichnete Produkt wohl bestehen?

Hauptzutat: Reis

Die Antwort findet sich auf der Rückseite des Beutels. Dort heißt es bei der Produktbeschreibung: aus Bio-Hirse mit Bio-Mais und Bio-Reis. Zur Hirse kommen also noch Mais und Reis hinzu.  Aber Hirse wird doch immerhin die Hauptzutat der Kringel sein? Fehlanzeige! Denn laut Zutatenliste bestehen die Hirse Kringel aus Bio-Reis, 34 % Bio-Vollkornhirse und aus Bio-Mais. Nicht Hirse, sondern Reis ist die Hauptzutat, wie man aus der Reihung der Zutaten in der Zutatenliste erkennt. Insgesamt  bestehen die Kringel zu 66 Prozent aus Reis und Mais und nur zu rund einem Drittel aus Hirse.

Zutaten auf der Packungsvorderseite anführen

Von einem Produkt, das „Hirse Kringel“ heißt, erwartet man wohl eine andere Zusammensetzung! Damit Kunden gleich nach dem ersten flüchtigen Blick auf die Packung über die Produktbeschaffenheit Bescheid wissen, sollte der Hersteller bereits auf der Packungsvorderseite alle Zutaten anführen oder – noch besser – den Produktnamen ändern. 
 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!