KONSUMENT.AT - Kindgerechte Ernährung - Genügend Zeit und kein Zwang

Kindgerechte Ernährung

Wie macht man Kindern das Essen schmackhaft?

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 27.11.2018

Inhalt

Berücksichtigen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kinder, denn jedes Kind hat ein anderes Essverhalten. Genügend Zeit, eine vielfältige Ernährung und vor allem kein Zwang - so unterstützen Sie die Ernährung Ihres Kindes ideal.

Bedürfnisse berücksichtigen: Wie viel Kinder essen, ist individuell verschieden und kann von Tag zu Tag unterschiedlich sein. Jedes Kind hat ein anderes Essverhalten und isst unterschiedlich viel.

Zeit geben: Planen Sie ausreichend Zeit für ein gesundes Frühstück in Ruhe ein.

Aufteilen: Mehrere kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt sind für Kinder ideal.

Keine Ablenkungen: Essen Sie gemeinsam und verzichten Sie dabei auf alle Nebenbeschäftigungen wie fernsehen, lesen, Computer spielen oder das Smartphone checken.

Vielfalt statt Einfalt: Sorgen Sie für eine möglichst vielfältige Ernährung mit einer abwechslungsreichen Auswahl.

Abgestimmt: Kindgerechte Portionen wie aufgeschnittenes Obst oder pürierte Gemüsesuppe machen Kindern gesundes Essen schmackhaft.

Eingebaut: Bauen Sie die Lieblingsgerichte der Kids immer wieder in den Speiseplan ein.

No go: Setzen Sie Essen weder als Strafe noch als Belohnung bzw. Trost ein.

Kein Zwang: Lassen Sie Ihr Kind selbst entscheiden, wie viel es isst, und zwingen Sie es niemals zum Aufessen.

Gemeinsam: Lassen Sie Kinder bei der Essenszubereitung mithelfen.

Ersatzweise: Es muss nicht immer Süßzeug sein. Als Ersatz für Süßigkeiten eignen sich z.B. Topfen mit Früchten oder ein Obstsalat.
 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen