Gorenje: Backofen

Mit Humor genommen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2019 veröffentlicht: 31.01.2019

Inhalt

Hier zeigen wir wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten. - In diesem Fall geht es um die Erfahrungen eines Konsumenten mit einem Backofen von Gorenje.

Verlässliche Verschleißanzeige

Ein Facebook-Nutzer hat uns – mit einem Foto belegt – auf launige Art seine Erfahrungen mit einem Gorenje-Backofen geschildert. Wir möchten Ihnen diese nicht vorenthalten: „Muss echt mal ein Lob aussprechen. Habe noch nie eine Verschleißanzeige gesehen, die so verlässlich ist wie jene in einem Gorenje-Backofen. Mit jedem Betriebsjahr löst sich eine Schaufel des Ventilators auf. Die zwischenzeitlich fehlenden 3,5 Schaufeln entsprechen exakt der Betriebsdauer von 3,5 Jahren. So weiß man doch genau, wann (in diesem Fall vermutlich nach 5 Jahren) der Ofen zu entsorgen ist. Schade nur, dass dies offensichtlich nicht mit den Heizelementen synchronisiert ist. Nach 3,5 mm Lochkorrosion ist auch hier Feierabend (= Kurzschluss).“

Alles schiefgelaufen

Was dann noch folgt, ist Kritik am Kundendienst sowie an den Reaktionen seitens Gorenje beim Versuch der Kontaktaufnahme über Facebook. Ein gutes Beispiel dafür, wie manchmal einfach alles schiefläuft. Wir wissen nicht, ob Gorenje den Kunden bereits aufgegeben hat; umgekehrt ist es definitiv der Fall.

Mehr Beispiele für negative Erfahrungen von Verbrauchern lesen Sie

Haben auch Sie bereits gute oder schlechte Erfahrungen mit Unternehmen gemacht? Schreiben Sie uns!

  • Abonnenten: Als registrierter User von konsument.at können Sie Ihre Erlebnisse in unseren Foren posten.
  • Keine Abonnenten: Sind Sie nicht registriert, dann schreiben Sie Ihre Erfahrungen bitte an leserbriefe@konsument.at oder bestellen ein KONSUMENT-Abo bzw. eine Online-Tageskarte, um in den Foren posten zu können.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo