Rauch Happy Day Himbeere

Viel Apfel, wenig Himbeere

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 11.04.2019

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Himbeergetränk von Rauch Happy Day mit viel Apfel und wenig Himbeere.

Das steht drauf: Rauch Happy Day Himbeere

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Auf der Packung Rauch Happy Day Himbeere sind ein mit rotem Saft gefülltes Glas, mehrere Himbeeren und auch ein Apfel abgebildet. Sieht man die Packung ganz genau an, kann man rechts unten in der Ecke auch noch rosa Pfeffer erkennen. Interessante Zutaten.

Himbeeren in der Nebenrolle

Sind auf der Packung Himbeeren in Wort und Bild groß angepriesen, wird der Saft wohl auch großteils aus Himbeeren bestehen. Oder? Nein. In der Sachbezeichnung auf der Packungsrückseite kommt Happy Day Himbeere zwar noch als Himbeergetränk mit Rosa Pfeffer Extrakt daher, doch in der Zutatenliste spielen die so groß angekündigten Himbeeren nur mehr eine Nebenrolle.

Demnach besteht Rauch Happy Day Himbeere aus Wasser, Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat, Zucker, 7,5 % Himbeermark, dem Säuerungsmittel Citronensäure, Holundersaft aus Holundersaftkonzentrat, Rosa Pfeffer Extrakt und Aroma.

Hauptzutaten: Wasser und Apfelsaft

Wasser und Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat sind also wider Erwarten die Hauptzutaten, und Aroma sorgt für zusätzlichen Geschmack. Laut Hersteller Rauch wird Happy Day Himbeere mittlerweile ohne rosa Pfeffer erzeugt. Auch Aroma wird dem Saft nicht mehr zugesetzt. Die Anteile an Apfelsaft und Himbeermark im Getränk sind aber gleich geblieben. „Viel Apfel, wenig Himbeere“ gilt also nach wie vor.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo