KONSUMENT.AT - Messenger ginlo - Messenger mit europäischer Herkunft

Messenger ginlo

Weitere WhatsApp-Alternative

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2019 veröffentlicht: 26.09.2019

Inhalt

App-Tipp: Eine weitere WhatsApp-Alternative ist der Messenger ginlo, betrieben vom Münchner Kommunikationsanbieter Brabbler AG.

Ergänzend zu den Messenger-Apps 5/2019 und Messengeer-Apps 7/2019 möchten wir auf eine weitere Alternative hinweisen: ginlo, betrieben vom Münchner Kommunikationsanbieter Brabbler AG (hinter dem die Gründer von GMX sowie die Deutsche Post stehen).

Die europäische Herkunft ist zweifellos ein Pro-Argument. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist gegeben, der Zugriff auf die Kontakte kann, muss aber nicht gewährt werden. Die Registrierung erfolgt mittels Angabe einer Mobiltelefonnummer. ginlo ermöglicht das Versenden von Text- und Sprachnachrichten, Videos und anderen Dateien. Zu den Besonderheiten zählen selbstzerstörende Nachrichten und der zeitversetzte Versand.


ginlo (SIMSme Private), Anbieter: Deutsche Post DHL/DP IT Brief GmbH, kostenlos und werbefrei für Android und iOS.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • Liebe Redaktion,
    von Grouper am 02.10.2019 um 18:25
    wichtig wäre es in so einem Falle auch zu erfahren, ob, wie bei WhatsApp, nur ein Messenger pro Telefonnummer eingerichtet werden kann, oder ob, wie bei "Wire", der Messenger auf mehreren Geräten (mehrere Smartphones, Tablets, PCs) eingerichtet werden kann. Und zwar korrespondierend.