KONSUMENT-Test Akkustaubsauger | kabellose Staubsauger 9/2020

Akkustaubsauger

Große Freiheit auf kurze Zeit

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2020 veröffentlicht: 27.08.2020

Inhalt

Multitalente sucht man (noch) vergeblich. Saugleistung und Akkulaufzeit haben sich im Vergleich zum Vorjahrestest aber verbessert.

Multitalente sucht man (noch) vergeblich. Saugleistung und Akkulaufzeit haben sich im Vergleich zum Vorjahrestest aber verbessert. (Bild: Stiftung Warentest, Elena Lihackaya/Shutterstock.com)

Folgende 10 Akkustaubsauger finden Sie in unserem Test:

  • AEG QX8-1-45CR
  • Bosch BBH7 SIL Athlet
  • Dirt Devil DD788-1Blade 2 Max
  • Dyson V11 Absolute
  • Grundig VCP 4830
  • Miele Triflex HX1 Comfort SMLLO
  • Philips XC8045/01 SpeedPro Max
  • Rowenta RH9574 Air Force Flex 760
  • Thomas Quickstick Turbo Plus
  • Vorwerk Kobold VB100

Die Testtabelle informiert Sie über: Ausstattung/Technische Merkmale (Gewicht, Nutzbares Volumen des Staubbehälters, Nutzung als Kleinsauger möglich, Akkulaufzeit bei min. bzw. max. Leistungseinstellung, Akkuladezeit, Akku wechselbar durch Nutzer bzw. Fachbetrieb, Richtpreis für Wechselakku), Saugen (Faser- bzw. Tierhaaraufnahme vom Teppichboden, Teppichboden, Hartboden, Grobgutaufnahme, Ritzen, Ecken und Kanten, Faseraufnahme von Polstern), Akku, Handhabung, Umwelteigenschaften (Staubrückhaltevermögen, Geräusch auf Teppich- bzw. Hartboden, Stromverbrauch), Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffe.

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


10 Akkustaubsauger im Test

Akkustaubsauger, im Elektrofachhandel auch unter der Bezeichnung "kabellose Staubsauger" zu finden, genießen nicht den besten Ruf. Sie müssen nach wenigen Minuten wieder an die Steckdose, machen trotz geringer Saugkraft enormen Lärm und geben einen beträchtlichen Teil des Staubes beim Entleeren wieder an die Raumluft ab – so lauteten unsere Kritikpunkte im letzten Test vor einem Jahr.

"Bisher ist kein Akkustaubsauger ohne Einschränkungen empfehlenswert", bilanzierten wir daher in unserem Test Akku-Handstaubsauger 7/2019 . Die aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt: In vielen Bereichen wurden die kabellosen Sauger verbessert; immerhin drei Modelle schneiden nun "gut" ab.

Vorteil der Kabellosen

Der große Vorteil der Akkustaubsauger: Mit den vergleichsweise leichten und gut manövrierbaren Kabellosen kann man recht mühelos auch Spinnweben von der Zimmerdecke saugen und Schmutz aus schwer erreichbaren Winkeln entfernen.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Dyson V11 Absolute, Vorwerk Kobold VB100, Bosch BBH7 SIL Athlet, Rowenta RH9574 Air Force Flex 760, Miele Triflex HX1 Comfort SMLLO, Dirt Devil DD788-1 Blade 2 Max, Thomas Quickstick Turbo Plus, Grundig VCP 4830, Philips XC8045/01 SpeedPro Max, AEG QX8-1-45CR

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
30 Stimmen

Kommentare

  • Dyson
    von REDAKTION am 17.02.2021 um 12:32
    Im Steckbrief in der Tabelle finden Sie den Hinweis, dass man beim Dyson die Einschalttaste ständig gedrückt halten muss. Der Hintergrund dieser Lösung ist, dass sich das Gerät auch beim kurzen Weglegen sofort ausschaltet und so Strom spart. Unabhängig davon, ob die Taste einrastet oder nicht, muss man natürlich bedenken, dass die Wendigkeit der Akkusauger auf der anderen Seite bedeutet, dass man das Gewicht von Akku und Motor ständig mittragen muss. So hat jede Bauform ihre Vor- und Nachteile. Ihr KONSUMENT-Team
  • Bewertungen
    von schwarz2301 am 14.02.2021 um 17:08
    ich bräuchte Unterstützung beim Kauf, jedoch kann ich schon einmal nicht nachvollziehen wieso ein Gerät (Dyson) an 1. Stelle steht und um den Preis nicht einmal einen arretierbaren Einschalt-Knopf hat. Ältere Hände haben kaum die Kraft dieses schwerere Gerät länger zu halten. Das habe ich erst durch einen Leserbrief erfahren, in der Anleitung wahrscheinlich unter ferner liefen ;-)
  • dyson
    von DorisG am 27.09.2020 um 14:29
    im vergleich zu zwei vorherigen geräten bin ich begeistert. die lautstärke - so what - dyson brüllt sowieso immer - saugen geht gut, die möglichkeit 2. akku ist topp, da ich auf der kellertreppe teppich habe bin ich froh den bodenstaubsauger nicht nehmen zu müssen - eventuelle schwäche in ecken - so what wiederum - die hat auch der bodensauger - beim akku kann ich umswitchen
  • Dyson v11
    von Albrecht23 am 06.09.2020 um 13:57
    nie mehr mit Kabel-haben den Dyson versuchsweise gekauft (man kann ihn ja problemlos retournieren), und waren bereits nach kurzer Zeit schwer begeistert-inkl. 2tem Akku und einer Menge an Zubehör, plus gratis Ventilator(-aktion)
  • Zu teuer!
    von der besserwisser am 03.09.2020 um 18:26
    wenn ich um € 200 - 300 einen guten kabelsauger bekomme, habe ich wirklich kein interesse um € 800 einen akkusauger zu kaufen. so viele vorteile kann mir der gegenüber einem kabelsauger gar nicht bieten, dass ich mit dieser preisdifferenz umsteigen würde. abgesehen von den bekannten nachteilen eines akkusaugers.