KONSUMENT.AT - Teekanne Foursenses - Verpackung zu groß bemessen

Teekanne Foursenses

Luftig verpackt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 22.04.2021

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Früchtetee von Teekanne, die außer Tee auch viel Luft enthält.

 

Das steht drauf: Teekanne Foursenses Beeren-Auslese

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Teekanne verkauft in der Premium-Linie „Foursenses“-Tee in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wie z.B. die Sorte „Beeren-Auslese“. Laut Packungsaufschrift befinden sich 20 Pyramidenbeutel in einem Karton. Wer ihn öffnet, sieht, dass die Packung außer Tee auch reichlich Luft enthält. Der Karton ist nur etwa zur Hälfte mit Teebeuteln gefüllt. Es hätten folglich nicht nur die deklarierten 20, sondern zusätzlich noch weitere Teebeutel locker Platz.

Wie viel Tee enthält die Packung?

Der Karton hat kein Sichtfenster, durch das zu erkennen wäre, wie viel Tee in dieser Packung steckt. Im Geschäft lässt sich allenfalls durch Schütteln der Schachtel vage abschätzen, wie viel Produkt sie enthält.

Gleich viele Teebeutel, überdimensionierter Karton

Mehrere Konsumentinnen und Konsumenten ärgerten sich über die überdimensionierte Größe des Kartons und meldeten uns verschiedene Teesorten dieser Produktlinie. Bei anderen Geschmacksrichtungen von Teekanne Foursenses ist in den einzelnen Beuteln eine geringere Menge Tee enthalten als bei der Sorte Beeren-Auslese. Hier dürfte der Anteil an Luft noch gravierender ausfallen. Die Anzahl der Teebeutel ist hingegen bei allen Sorten gleich. 

Teekanne argumentiert mit Standardverpackungen

Wir wollten vom Hersteller Teekanne wissen, weshalb die Packungen seiner Produktlinie „Foursenses“ nur recht kärglich mit Teebeuteln gefüllt sind. Teekanne begründet das so: Es kämen Standardverpackungen zum Einsatz. Die einzelnen Säckchen der verschiedenen Sorten hätten unterschiedliche Füllvolumina, wodurch auch einige Packungen mehr gefüllt seien als andere. Verrutschen zudem Teebeutel in der Packung, könne dadurch der Eindruck entstehen, sie sei nicht ausreichend gefüllt. Zudem werde derzeit eine mögliche Änderung der Foursenses-Packungen geprüft. Wir sind gespannt.

Erfreulicherweise bringen andere Hersteller ihre Produkte mit weniger Luft in der Packung umwelt- und konsumentenfreundlich in den Handel.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Schon allein wegen der Kunststoff-Beutel!
    von Mnemosyne am 24.04.2021 um 12:04
    ...ist dieses Produkt nicht empfehlenswert. Es löst sich nachweislich Mikroplastik aus den Kunststoffbeuteln, hier nachzulesen:

    https://www.fitforfun.de/news/forscher-weisen-mikroplastik-in-teebeuteln-nach-385068.html

    Kreativität ist im Marketing überaus gefragt, schon allein wegen der fantasievollen Ausreden, die sich die Firmen bei solchen Anfragen und Reklamationen einfallen lassen.

    Wer seinem Körper und der Umwelt etwas gutes tun will, der kauft sich normale Teebeutel oder besser gleich Tee in großer Menge in der Papiertüte vom Fachgeschäft. Der ist nicht nur aromatischer und besser, sondern spart auch Verpackungsmüll.