KONSUMENT.AT - Internationale Kooperationen, kritisches Feedback - Kooperationen: gebündeltes Know-how

Internationale Kooperationen, kritisches Feedback

Kommentar von Chefredakteur Gerhard Früholz

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2021 veröffentlicht: 29.04.2021

Inhalt

Wir bieten unseren Leserinnen und Lesern jährlich über 100 Tests. Dabei ist die Vielfalt an Produkten und Innovationen heute größer denn je zuvor. Deshalb ist es für Konsumentenorganisationen sinnvoll, in internationaler Zusammenarbeit Ergebnisse der jeweiligen Arbeit auszutauschen bzw. gemeinsam zu erzielen.

Internationale Zusammenarbeit KONSUMENT-Chefredakteur Gerhard Früholz (Bild: U. Romstorfer/VKI)

Aus unseren monatlichen Leserbefragungen wissen wir: Unsere Fangemeinde ist groß. Das mitunter überschwängliche Lob für unsere Arbeit motiviert uns natürlich ungemein. Aber noch viel wichtiger ist für uns kritisches Feedback. Eine der häufigsten negativen Rückmeldungen, die wir in letzter Zeit bekommen, ist: „Sie schreiben immer mehr von der Stiftung Warentest ab.“

Wir haben gleich mehrere Antworten darauf:

Internationale Zusammenarbeit ist mittlerweile Normalität. Die Anforderungen an seriös durchgeführte Tests steigen, die Vielfalt an Produkten und Innovationen ist so groß wie nie zuvor. Tests, deren Ergebnisse hieb- und stichfest sind, kosten enorm viel Geld. Es ist für alle Konsumentenorganisationen sinnvoll, Kräfte zu bündeln und aufwendige Testprojekte möglichst gemeinsam zu stemmen. „Wenn die Industrie global agiert, müssen wir als Testorganisation darauf eine entsprechende Antwort finden“, bringt es der Chef unserer Testabteilung, DI Christian Kornherr, auf den Punkt.

Unser Know-how für Gemeinschaftstests

Solche Kooperationen sind übrigens keine Einbahnstraße. Auch wir tauschen Ergebnisse unserer Arbeit mit anderen Organisationen aus, bringen spezielles Know-how unserer Testabteilung ein und steuern für Gemeinschaftstests Teilprüfungen bei, etwa den Praxistest bei E-Bikes . Freilich sind dieser Zusammenarbeit auch gewisse Grenzen gesetzt und gelegentlich müssen wir Kompromisse eingehen. Da sind Termine und Auswahl der zu testenden Produkte abzustimmen und oft müssen wir feststellen, dass trotz des gemeinsamen Marktes die beliebtesten Produkte von Land zu Land andere sind oder dass Produkte trotz gleicher Bezeichnung nicht ident sind.

Publikation von über 100 Tests pro Jahr

Diese Kooperationen haben es uns ermöglicht, Ihnen zuletzt jährlich über 100 Tests in KONSUMENT und auf unserer Website konsument.at anzubieten. Wir denken, dass wir damit nicht nur unseren sorgfältigen Umgang mit Ressourcen dokumentieren, sondern auch im Sinne der Mehrheit unserer Leserinnen und Leser handeln.

 

 

Ihre Meinung ist mir wichtig:

Gerhard Früholz | Chefredakteur
E-Mail: gfrueholz@konsument.at
Testmagazin KONSUMENT
Linke Wienzeile 18, 1060 Wien

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen