KONSUMENT.AT - Yogamatten kaufen - Test 2021: 16 Modelle im Vergleich - Preis, Schadstoffe, Dämpfung, Rutschfestigkeit

Yogamatten kaufen

Krähe, Katze, Kobra

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2021 veröffentlicht: 21.10.2021

Inhalt

Die Hälfte der untersuchten Yogamatten ist gut. Doch einige enthalten Schadstoffe. Im Praxistest begeisterte das günstigste am wenigsten.

Frau rollt Yogamatte am Boden aus (Foto: MilanMarkovic78/Shutterstock)

Die Hälfte der von uns getesteten Yogamatten ist gut, einige enthalten Schadstoffe.

Folgende Yogamatten finden Sie in unserem Test:

  • B Mat Everyday
  • Bodhi Asana Mat
  • Casall Grip & Cushion III
  • Casall Position
  • Crivit (Lidl) Yogamatte
  • Energetics (Intersport) Yogamatte
  • Flying Tiger Yogamatte
  • Jade Yoga Harmony
  • Kimjaly (Decathlon) Grip+ Dynamic Yoga
  • Kurma Grip Lite
  • Liforme Yoga Mat
  • Lotuscrafts Oeko
  • Manduka eKO
  • Manduka PROlite
  • Trendy Sport Yogamat Trendy
  • Yogistar Yogimat Pure Eco

In der Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu:

  • Testurteil
  • technische Merkmale (Materialzusammensetzung, Länge, Breite, Dicke, Gesamtgewicht)
  • Dämpfungseigenschaften
  • Rutschfestigkeit
  • Haltbarkeit
  • Temperaturbeständigkeit
  • Feuchtigkeitsrückführung
  • Praxistest
  • Schadstoffe
  • Geruch

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


16 Yogamatten im Test

Yoga ist eine indische philosophische Lehre. Mit ihrer Hilfe sollen Praktizierende durch geistige und körperliche Übungen zur Selbsterkenntnis gelangen. Viele Menschen, die heute Yoga praktizieren, beschränken sich aber auf die gesundheitsfördernden körperlichen Übungen, die Namen wie Baum, herabschauender Hund, Krähe, Katze oder Kobra tragen.

10 bis 135 Euro

Um diese Übungen angenehm und wirkungsvoll ausführen zu können, wird eine geeignete Unterlage empfohlen. Ideal sind dafür Yogamatten. Sie sollen vor allem rutschfest sein und dämpfende Eigenschaften besitzen. In einem internationalen Gemeinschaftstest haben wir 16 Yogamatten zu Preisen von 10 bis 135 Euro untersucht.

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen

Kommentare

  • AW: Grüne Erde, Waschbär Versand Yogamatten nicht getestet
    von REDAKTION am 02.11.2021 um 15:00
    1. Es ist uns leider nie möglich, jede am Markt erhältliche Yogamatte zu testen. Das hat finanzielle Gründe. Einzelne Untersuchungen kosten oft viel Geld. Wir haben diesmal ohnehin versucht, ein so breites Spektrum abzubilden wie möglich.
    2. Und dennoch mussten wir viele Produkte streichen. Wie das Produkt von Waschbär.
    3. Wir haben beim Test nur Modelle aus Kunststoff bzw. Kautschuk untersucht. Grüne Erde hat laut Homepage aber nur Produkte aus Schurwolle bzw. Baumwolle. Deshalb nicht im Test.

    Ihr KONSUMENT-Team
  • Grüne Erde, Waschbär Versand Yogamatten nicht getestet
    von klaushengster am 23.10.2021 um 12:12
    Warum wurden Yogamatten, z.B. von der Grünen Erde,Waschbär Versand, die umweltfreundliche Matten herstellen, nicht getestet?