Formularfeld

95 Ergebnisse für Rubrik „Patientenrecht“

Suchergebnis
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 25.02.2021 ,KONSUMENT 3/2021

Knochenbrüche: Materialversagen Nicht immer Produktversagen

Knochenbrüche müssen in manchen Fällen mit Platten oder Schrauben stabilisiert werden. Bricht das Material, muss es sich nicht immer um ein Produktversagen handeln.

weiterlesen >
 4 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 28.01.2021 ,KONSUMENT 2/2021

Verhütungsspiralen fehlerhaft Produkthaftungs- und Gewährleistungsansprüche

Verhütungsspiralen sind Medizinprodukte. Bei fehlerhaften Produkten sind Produkthaftungs- und Gewährleistungsansprüche zu prüfen.

weiterlesen >
 4 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 17.12.2020 ,KONSUMENT 1/2021

Probleme bei Adipositas-Operationen Beschwerden über Komplikationen

Menschen mit starkem Übergewicht setzen ihre Hoffnung oft in Operationen. Bei der Patientenanwaltschaft häufen sich Beschwerden über Komplikationen nach derartigen Eingriffen.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 19.11.2020 ,KONSUMENT 12/2020

Beim Wahlarzt abgewiesen Trotz akuter Beschwerden

Immer wieder berichten Patienten, dass sie bei akuten Beschwerden keinen Termin beim Augenarzt bekommen. Klar ist: Auch Wahlärzte müssen Notfälle behandeln.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 22.10.2020 ,KONSUMENT 11/2020

Vernachlässigt wegen Corona Grundversorgung in Krise

Während der Pandemie konzentrierte sich in den Spitälern alles auf COVI-19. Patienten mit anderen Erkrankungen wurden zum Teil vernachlässigt. Patientenanwälte fordern Maßnahmen.

weiterlesen >
 4 Seiten
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 25.09.2020 ,KONSUMENT 4/2021

Krankenhaus: Nächtliche Entlassung Versorgung sichergestellt?

Bevor Patienten aus dem Krankenhaus entlassen werden, muss geprüft werden, ob ihre weitere Versorgung sichergestellt ist. Das sollte auch für Spitalsambulanzen gelten.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 24.09.2020 ,KONSUMENT 10/2020

Recht auf weitere Untersuchungen Bei anhaltenden Beschwerden

Nicht jede gesundheitliche Beeinträchtigung wird schon bei der ersten Untersuchung erkannt. Halten die Beschwerden an, haben Patienten das Recht auf weitere Abklärungen.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 27.08.2020 ,KONSUMENT 9/2020

Patientenverfügung Patientenwille respektieren

Mit einer Patientenverfügung können Menschen bestimmen, welche medizinischen Maßnahmen am Ende ihres Lebens nicht mehr erfolgen sollen. 

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 30.07.2020 ,KONSUMENT 8/2020

Gebühr fürs Einschachteln Nicht gerechtfertigt

Das "Einschachteln“ von Medikamenten gehört in Senioren- und Pflegeheimen zu den Grundleistungen und darf daher nicht extra verrechnet werden.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 25.06.2020 ,KONSUMENT 7/2020

Corona: Nicht behandelt wegen COVID-19 Gefahren und langfristige Folgen

Maßnahmen gegen die Pandemie führten zu Einschränkungen in der Versorgung von normalen Patientinnen und Patienten.

weiterlesen >
 3 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 28.05.2020 ,KONSUMENT 6/2020

Zahnbehandlung: zweifelhafte Rechnung Viel mehr bezahlt

Wenn es berechtigte Zweifel gibt, ob ein Arzt eine bestimmte Leistung auch wirklich erbracht hat, sollte die private Krankenversicherung Überprüfungen durchführen.

weiterlesen >
 3 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 30.04.2020 ,KONSUMENT 5/2020

Operationen: Verspäteter Eingriff Sorgfältige Abwägung

Zeit spielt häufig eine entscheidende Rolle bei der medizinischen Versorgung. Auch wenn triftige Gründe vorliegen, einen notwendigen Eingriff zeitlich hinauszuschieben, muss zuvor eine sorgfältige Abwägung erfolgen.

weiterlesen >
 3 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 26.03.2020 ,KONSUMENT 4/2020

Aufklärungspflicht bei Behandlungsrisiken Volle Aufklärung

Ärzte müssen ihre Patienten immer über die Gefahren einer Behandlung aufklären. Das gilt auch, wenn es sich um sehr seltene Risiken handelt.

weiterlesen >
 3 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 19.12.2019 ,KONSUMENT 1/2020

Krankentransport in Wien Lange Wartezeiten

Seit dem 1. April 2019 dürfen in Wien Transporte mit der Krankentrage bzw. mit dem Tragsessel nur noch durch Blaulichtorganisationen erfolgen. Seither häufen sich bei der Patientenanwaltschaft die Beschwerden über stundenlange Wartezeiten.

weiterlesen >
 3 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 21.11.2019 ,KONSUMENT 12/2019

Fehler im Operationssaal Vergessene Magensonde

Im Operationssaal arbeiten viele Menschen zusammen, Fehler können da nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Doch gute Kommunikation, Koordination und Checklisten können die Sicherheit im OP fördern.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 21.11.2019 ,KONSUMENT 2/2020

Vergessene Angehörige Mangelhafte Kommunikation

Begleitpersonen von Patientinnen und Patienten in den Behandlungsprozess einzubinden und über die weiteren Schritte zu informieren, ist von entscheidender Bedeutung.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 24.10.2019 ,KONSUMENT 11/2019

Recht auf Sterben in Würde Gefühlloser Umgang mit Sterbenden

Sterbende bedürfen besonderer Fürsorge und Zuwendung. Im hektischen Spitalsbetrieb fehlt es mitunter an Achtsamkeit. Davon betroffen sind auch Mitpatienten und Besucher.

weiterlesen >
 4 Seiten
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 26.09.2019 ,KONSUMENT 10/2019

Patientenverfügung Recht auf Selbstbestimmung

Mit einer Patientenverfügung kann man für den medizinischen Ernstfall vorsorgen. Die Tiroler Patientenvertretung empfiehlt die Errichtung einer verbindlichen Patientenverfügung.

weiterlesen >
 3 Seiten
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 29.08.2019 ,KONSUMENT 9/2019

ELGA: Datenschutz im Gesundheitsakt Wer darf auf Daten zugreifen?

In der elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) werden medizinische Befunde gespeichert. Die Patienten können entscheiden, wer Zugriff auf die Daten haben soll.

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 25.07.2019 ,KONSUMENT 8/2019

Hauskrankenpflege Wer zahlt?

Die gesetzliche Krankenversicherung ist für die Behandlung von Krankheiten zuständig. Die Pflege zu Hause fällt in die Kompetenz der Länder. Für Menschen, die dringend Hilfe brauchen, bedeutet dies oft einen Irrlauf durch den Behördendschungel.

weiterlesen >
 2 Seiten
Seite: 12345 weiter