Formularfeld

7 Ergebnisse für „*“ in Kunde König

Suchfilter
Sortieren: Relevanz·Neueste
Suche einschränken:
Ergebnisse
Kunde König(7)
Zeitraum
Themen
Schlagworte
alle 
Preis (7)
Suchergebnis
KUNDE KÖNIG
Markt + Dienstleistung - 28.09.2017 ,KONSUMENT 10/2017

Supermarkt-Preise Der Einkauf als Tiefstpreis-Rallye

Für viele Österreicher gehört der Supermarkt zum Alltag, und manchmal erhebt sich die Frage, ob er wirklich super ist. - "Kunde König", ein satirischer Kommentar von Alois Grasböck.

KUNDE KÖNIG
Markt + Dienstleistung - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Preise Die Gesetze des Dschungels

Kunde König: Im Dschungel der Preise lauern naturgemäß viele Gefahren für die Geldbörsen, und wer sich leichtsinnig verhält, muss damit rechnen, dass er von einem Hochpreis gebissen wird.

KUNDE KÖNIG
Markt + Dienstleistung - 30.11.2011 ,KONSUMENT 12/2011

Märchen vom kleinen Preis In D klein, in Ö groß

In Deutschland klein, in Österreich groß - der Preis: Soll keiner sagen hierzulande gäbe es kein Wachstum. - "Kunde König" unser satirischer Kommentar von Alois Grasböck.

KUNDE KÖNIG
Markt + Dienstleistung - 16.12.2008 ,Konsument 1/2009

Jahresrückblick 2008 (Kommentar) Bitte etwas weniger Gier!

Ein satirischer Kommentar von Alois Grasböck. Er blickt auf das abgelaufene Jahr zurück und äußert einen Wunsch für 2009.

KUNDE KÖNIG
Markt + Dienstleistung - 17.12.2007 ,Konsument 1/2008

Preise: Ärger mit Milch- und Treibstoffkosten Glosse von Alois Grasböck

Ein kleiner Rückblick auf 2007 bzw. ein Ausblick auf 2008. "Kunde König" - ein satirischer Kommentar von Alois Grasböck.

KUNDE KÖNIG
Essen + Trinken - 23.10.2007 ,Konsument 11/2007

Lebensmittelpreise: Melancholie im November Unbekannte Mächte

Wer profitiert von den höheren Lebensmittelpreisen? "Kunde König" - ein satirischer Kommentar von alois Grasböck.

KUNDE KÖNIG
Markt + Dienstleistung - 28.07.2004 ,Konsument 8/2004

Kunde König: Supermarkt oder Greißler? Wenn der Preis frech wird

Obst und Gemüse sind oft überteuert, wenn sie nicht in Plastik verpackt sind. - Ein satirischer Kommentar von Alois Grasböck.