Formularfeld

217 Ergebnisse für „*“

Suchergebnis
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 15.10.2015 ,KONSUMENT 11/2015

Impfen: Kinder ab dem 2. Lebensjahr Nutzen und Risiken

Bei Kindern ab dem zweiten Lebensjahr sollte man die Auffrischung des bestehenden Impfschutzes im Auge behalten. Hinzu kommen neue Impfungen, etwa gegen Feuchtblattern, FSME und später gegen Humane Papillomaviren (HPV).

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 25.09.2015 ,KONSUMENT 10/2015

Impfen: Kinder im 1. Lebensjahr Nutzen und Risiken

Dank ­Impfungen haben viele Infektionskrankheiten ihren Schrecken verloren. Dennoch herrscht bei vielen Misstrauen gegenüber Impfungen - Nutzen und Risiken analysiert.

weiterlesen >
 7 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 25.09.2015 ,KONSUMENT 10/2015

Cholesterin Freund und Feind zugleich

Cholesterin ist besser als sein Ruf. Trotzdem sollten die Blutfettwerte im Auge behalten werden.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 24.09.2015 ,KONSUMENT 10/2015

Ärztefunkdienst Zu spät gekommen

Trotz der medizinischen Warnsignale kommt der Notarzt erst nach fast zwei Stunden. Das Kind kann nicht mehr gerettet werden.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
NEWS
Freizeit + Familie - 29.06.2015 

Griechenland-Reisen Gut geplant, gut gereist

Obwohl Griechenland nicht aus den Schlagzeilen kommt, machen viele dort Urlaub. So bereiten Sie sich auf eine Griechenlandreise vor.

weiterlesen >
 8 Seiten
TEST
Gesundheit + Kosmetik - 26.06.2015 ,KONSUMENT 7/2015

Hörgeräte: Verordnung durch HNO-Arzt Ganz Ohr

Hörgeräte für ältere Menschen: Basis für die Anpassung ist die Verordnung vom Arzt. Wir haben 18 HNO-Fachärztinnen und -ärzte in Kärnten, der Steiermark und Niederösterreich unter die Lupe genommen, mit ansprechendem Ergebnis.

zum Test >
 11 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
TEST
Gesundheit + Kosmetik - 23.04.2015 ,KONSUMENT 5/2015

Schönheitschirurgen: Beratungsqualität Mehr als nur Schönheitsfehler

Bereits zwei Mal haben wir überprüft, wie genau es Schönheitschirurgen mit ihrer Aufklärungspflicht nehmen, beide Male orteten wir Nachholbedarf. Unser aktueller Test lässt vermuten, dass sich die Beratungsqualität verändert hat – zum Schlechteren.

zum Test >
 11 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 26.03.2015 ,KONSUMENT 4/2015

Ärztliche Befunde Recht auf Einsicht

Patienten beißen bei Ärzten immer wieder auf Granit, wenn sie Einsicht in ihre Befunde oder deren Herausgabe verlangen. Die Verweigerung ist unzulässig. Prinzipiell haben Patienten das Recht auf eine Kopie ihrer Krankenakte.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 26.02.2015 ,KONSUMENT 3/2015

Alkoholvergiftung Vorschnelle Diagnose

Ein Patient zieht sich bei einem Sturz eine Kopfverletzung zu. Im Spital wird in der Krankenakte eine Alkoholintoxikation vermerkt, obwohl entsprechende Untersuchungen gar nicht vorgenommen wurden.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 23.12.2014 ,KONSUMENT 1/2015

Verdauungsbeschwerden Wenn der Bauch zwickt

Bauchschmerzen, Magendrücken, Übelkeit, Sodbrennen: Im Winter, wenn wir uns weniger bewegen und das Essen schon einmal üppiger ausfällt, schlägt unser Verdauungsapparat gerne Kapriolen. Doch wann können wir auf die Selbstheilungskräfte unseres Körpers vertrauen und wann sollten wir besser zum Arzt gehen?

weiterlesen >
 7 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
LESERFRAGEN
Gesundheit + Kosmetik - 20.11.2014 ,KONSUMENT 8/2014

Arzttermin verpasst In Rechnung gestellt

"Das kann doch wohl nicht wahr sein! Ist es rechtens, dass mir mein Arzt für einen nicht eingehaltenen Termin eine Rechnung über 50 Euro schickt? Was meinen Sie?"

weiterlesen >
 2 Seiten
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 23.10.2014 ,KONSUMENT 11/2014

Demenz: im Spital abklären lassen? Nicht in der Klinik

Ein betagter Patient wird vom Hausarzt wegen einer Demenzabklärung mit der Rettung in ein Spital überwiesen. Dort stellt man keinen behandlungsbedürftigen Zustand fest und schickt den Patienten wieder nach Hause.

weiterlesen >
 3 Seiten
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 30.06.2014 ,KONSUMENT 5/2014

ELGA: Elektronische Gesundheitsakte Keine Angst vor ELGA

Die elektronische Gesundheitsakte ELGA soll Patientensicherheit und Behandlungsqualität in Österreich verbessern. Kritiker bezweifeln den medizinischen Nutzen und bemängeln den ­Datenschutz. Was steckt tatsächlich in ELGA?

weiterlesen >
 8 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 26.06.2014 ,KONSUMENT 7/2014

Befunde: Termin versäumt Folgenschwere Konsequenzen

Ärzte sind verpflichtet, Patienten über Erkrankungen und das Ergebnis von Untersuchungen zu informieren. Leider geschieht dies nicht immer.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 22.05.2014 ,KONSUMENT 6/2014

Warzen-Vereisung Behandlung mit Folgen

Nach der Vereisung von Warzen in einer ärztlichen Ordination treten bei einem Kind gesundheitliche Komplikationen auf. Die Schiedsstelle der Ärztekammer erkennt auf fehlerhafte Behandlung und mangelhafte Aufklärung und spricht der kleinen Patientin Schmerzensgeld zu.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
TEST
Gesundheit + Kosmetik - 24.04.2014 ,KONSUMENT 5/2014

HPV-Impfberatung beim Kinderarzt Defizite bei der Aufklärung

Die Impfung gegen die Gebärmutterhalskrebs auslösenden HPV-Viren ist seit Februar im österreichischen Impfplan verankert. Wie gut informieren Kinderärzte über die HPV-Impfung?

zum Test >
 9 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
AUFGESPIESST
Gesundheit + Kosmetik - 24.04.2014 ,KONSUMENT 5/2014

ELGA: Der gläserne Arzt Kommentar von KONSUMENT-Redakteur B. Matuschak

ELGA: Viele sprechen vom gläsernen Patienten. Geht es vielleicht eher um gläserne Ärzte? - Ein "Aufgespießt" von KONSUMENT-Redakteur Bernhard Matuschak.

REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 27.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Behandlungsfehler: Patientenrechte Finanzielles Trostpflaster

Behandlungsfehler: Eine umfassende Dokumentation ist das Um und Auf, damit Sie auch vor Gericht zu Ihrem Recht kommen.

weiterlesen >
 6 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
TEST
Gesundheit + Kosmetik - 26.03.2014 ,KONSUMENT 4/2014

Physiotherapeuten in Salzburg Eigenmächtige Behandlung

Halten sich Physiotherapeuten bei der Behandlung an die ärztliche Verordnung? In unserem aktuellen Test haben wir Ordinationen im Bundesland Salzburg besucht.

zum Test >
 8 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
TEST
Gesundheit + Kosmetik - 27.02.2014 ,KONSUMENT 2/2014

Terminvergabe bei Hüft-OP´s Privat geht´s schneller

Für bestimmte OP-Termine ist seit Mitte 2011 ein Wartezeitenmanagement vorgeschrieben. Doch wie unser Test zeigt, besteht immer noch Nachholbedarf.

zum Test >
 11 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)