Formularfeld

Freizeit + Familie / Senior

Suchergebnis
KURZ & KNAPP
Freizeit + Familie - 28.09.2017 ,KONSUMENT 10/2017

Senioren über 80 stark im Kommen Zahl seit 1990 weltweit verdoppelt

Zwischen 1990 und 2015 hat sich die Zahl der Senioren ab 80 Jahren weltweit auf rund 126 Millionen mehr als verdoppelt.

KONSUMENT & VKI
Freizeit + Familie - 28.09.2017 ,KONSUMENT 10/2017

Vorsorge-Ratgeber "Alles geregelt": 10.000 Bücher Sehr gut verkauft

Das KONSUMENT-Vorsorgebuch "Alles geregelt" avanciert zum absoluten Bestseller.

Produktbild - Alzheimer
Bücher
Gesundheit + Kosmetik - 29.06.2017

Alzheimer

2. Auflage
Produktbild - Alles geregelt
Bücher
Freizeit + Familie - 27.04.2017

Alles geregelt

Das KONSUMENT-Vorsorgebuch
EIN FALL FÜR KONSUMENT
Freizeit + Familie - 27.07.2017 ,KONSUMENT 8/2017

Verlagsservice für Bildungssysteme und Kunstobjekte GmbH & Co KG Kulant reagiert

"Ein Fall für Konsument": Auf unsere Bitte hin reagierte Verlagsservice für Bildungssysteme und Kunstobjekte GmbH & Co KG kundenfreundlich, nachdem eine Konsumentin Kaufverträge nicht erfüllen konnten.

PATIENTENRECHT
Freizeit + Familie - 25.05.2017 ,KONSUMENT 6/2017

24-Stunden-Pflege: Magensonde Schwere Mängel

Steht außer Zweifel, dass einem schwer kranken Menschen mit medizinischen Maßnahmen nicht mehr geholfen werden kann, ist die Behandlung einzustellen. Für eine umfassende und sorgfältige Pflege bis zum Lebensende braucht es gut ausgebildete Pflegepersonen und funktionierende Kontrollen.

weiterlesen >
 3 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
ONLINE-UMFRAGE
Freizeit + Familie - 30.03.2017 ,KONSUMENT 4/2017

Duzen oder Siezen Stört Sie das "Du"?

Onlineumfrage: Stört es Sie, wenn Sie in Geschäften oder in der Werbung geduzt werden?

TIPPS NONSTOP
Essen + Trinken - 06.02.2017 

Ernährung im Alter Mangel- und Unterernährung

Zu welchen Ernährungsproblemen kann es im hohen Alter kommen und warum sind sie gefährlich?

PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 24.12.2016 ,KONSUMENT 12/2016

Pflegeheim: vom Nachbarn mit Wasser verbrüht Brennheiß

Ein Bewohner eines Pflegeheims wird von seinem geistig ­ verwirrten Bettnachbarn mit kochend heißem Wasser aus einer Wärmflasche verbrüht. Die Frage, wer dafür haftet, ist nicht einfach zu klären.
 

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
SONDERBEILAGE
Freizeit + Familie - 27.10.2016 ,KONSUMENT 11/2016

Senioren: Sicher und gesund alt werden Schutz und Vorsorge

  • Die häufigsten Verletzungsrisiken
  • Wie Sie Gefahren im Haushalt vermeiden
  • Wenn es doch einmal schiefgeht: Haftpflicht- und Haushaltsversicherung
REPORT
Freizeit + Familie - 04.10.2016 ,KONSUMENT 9/2016

Vorsorgevollmacht Alles geregelt

Entscheiden, wenn man nicht mehr entscheiden kann. Bestimmen, wenn sonst anderen bestimmen würden. Die Vorsorgevollmacht erleichtert Angehörigen die ohnehin schwierige Situation.

weiterlesen >
 7 Seiten
NEWS
Geld + Recht - 05.07.2016 

Unfallversicherung der Generali: Klage gewonnen Verschlechterung für Ältere unzulässig

Die Versicherung darf ältere Kunden nicht wegen ihres Alters diskriminieren. Wir haben die Generali geklagt und vor dem Oberlandesgericht Wien Recht bekommen.

PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 30.03.2016 ,KONSUMENT 4/2017

Pflegeheim Kein Arzt vor Ort

Die meisten Pflegeheime in Österreich haben keine Ärzte ­angestellt. Bewohner werden oft wegen Bagatellen ins Spital geschickt. Das kann für hochbetagte Menschen schlimme Folgen haben.

weiterlesen >
 3 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 23.03.2016 ,KONSUMENT 4/2016

Pflegeheim: ungerechtfertigte Kosten Doppelt zahlen

Wenn ein Pflegeheimbewohner vorübergehend ins Krankenhaus muss, sollten in dieser Zeit die Kosten für die Verpflegung sowie der Pflegezuschlag vom Pflegeheim nicht verrechnet werden.

weiterlesen >
 3 Seiten
NEWS
Freizeit + Familie - 15.09.2015 

Heimverträge der Lebenshilfe Wien Zusatzentgelt rechtswidrig

Bewohner von Lebenshilfe-Heimen sollten monatlich 280 Euro zahlen – für nicht näher genannte „Zusatzleistungen“. Das Gericht gab unserer Klage Recht.

REPORT
Freizeit + Familie - 27.08.2015 ,KONSUMENT 9/2015

Heimverträge Undurchsichtig

Intransparente und gesetzeswidrige Klauseln in den Verträgen lassen den Aufenthalt im Alten- und Pflegeheim für viele Bewohner zum finanziell unkalkulierbaren Risiko werden.

weiterlesen >
 9 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Geld + Recht - 27.08.2015 ,KONSUMENT 9/2015

Erben nach der Steuerreform 2015 Was sich ändert

Die Steuerreform 2015 und das Erbrechtsänderungsgesetz 2015 bringen in den nächsten Jahren einige Änderungen.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 30.07.2015 ,KONSUMENT 8/2015

Alzheimer Weg ins Vergessen

Ein Mensch mit Alzheimer verändert sich. Erst leidet er selber, später leiden vor allem die pflegenden Angehörigen.

weiterlesen >
 8 Seiten
REPORT
Freizeit + Familie - 25.06.2015 ,KONSUMENT 4/2015

Pflegegeld Tropfen auf den heißen Stein

Gut, dass es das Pflegegeld gibt. Der Zugang für die ersten zwei Stufen wurde verschärft. Notwendig gewordene Pflege lässt sich mit diesem Geld nie abdecken.

weiterlesen >
 9 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
KURZ & KNAPP
Geld + Recht - 25.06.2015 ,KONSUMENT 6/2015

Banken: zu alt für Kreditkarte Mit 76 nicht kreditwürdig?

Der 76-jährige Herbert F. (Name von der Redaktion geändert) staunte nicht schlecht, als ihm seine Bank mitteilte, dass er aus Altersgründen keine Kreditkarte mehr erhält.

weiterlesen >
 2 Seiten
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 23.04.2015 ,KONSUMENT 5/2015

24-Stunden-Betreuung Dubiose Verträge

Immer mehr Menschen in Österreich sind auf Pflege angewiesen. Bei der Suche nach Betreuung nehmen viele die Dienste von Vermittlungsagenturen in Anspruch. Dabei gibt es immer wieder Probleme.

weiterlesen >
 3 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Freizeit + Familie - 07.01.2015 ,KONSUMENT 1/2015

Palliativmedizin: Mobile Palliativ- und Hospizteams, Tageshospize Begleitung bis zum Schluss

Mobile Teams unterstützen Menschen, die zu Hause im Kreis ihrer Angehörigen sterben möchten. Tageshospize bieten unheilbar Kranken eine Auszeit von ihrem oft beschwerlichen Alltag daheim. Es gibt viele Wege zu einem Ende in Würde – doch ausreichende finanzielle Mittel dafür fehlen derzeit noch.

weiterlesen >
 6 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
Seite: 123456 weiter
KONSUMENT-Probe-Abo