Formularfeld

Gesundheit + Kosmetik / Arzt

Suchergebnis
FAKTEN-CHECK MEDIZIN
Gesundheit + Kosmetik - 24.05.2018 ,KONSUMENT 6/2018

Fertignahrung Erhöhtes Krebsrisiko?

Wir nehmen immer mehr industriell hoch verarbeitete Nahrung zu uns. Können derartige Speisen und Getränke das Risiko erhöhen, an Krebs zu erkranken?

FAKTEN-CHECK MEDIZIN
Gesundheit + Kosmetik - 26.04.2018 ,KONSUMENT 5/2018

Down-Syndrom: Bluttest Wie sicher ist das Verfahren?

Viele Eltern wollen während der Schwangerschaft wissen, ob sich das Kind gut entwickelt. Seit 2012 gibt es ab der 10. Schwangerschaftswoche die Möglichkeit eines genetischen Bluttests. Wie sicher ist dieser Test?

Produktbild - Befunde verstehen
Bücher
Gesundheit + Kosmetik - 23.02.2017

Befunde verstehen

Besser gerüstet für das Arztgespräch
Produktbild - Medikamente richtig anwenden
Bücher
Gesundheit + Kosmetik - 26.06.2014

Medikamente richtig anwenden

Wie Arzneimittel wirken
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 02.02.2018 ,KONSUMENT 1/2018

Ärztefunkdienste Erste Hilfe am Telefon

Wer am Abend oder am Wochenende medizinische Aus­künfte oder eine Behandlung benötigt, ist auf Ärztefunkdienste angewiesen. Wir geben einen Überblick über das Angebot in allen neun österreichischen Bundesländern.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 25.01.2018 ,KONSUMENT 2/2018

Patientenentschädigungsfonds Eingeschränkte Entschädigung

Der Entschädigungsfonds springt ein, wenn Patienten ohne ärztliches Verschulden zu Schaden kommen, allerdings nur bei Behandlungen in sogenannten Fondskrankenanstalten. Die Patientenanwälte fordern eine Ausweitung.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 21.12.2017 ,KONSUMENT 1/2018

Nahtentfernung: Panne Ungenaues Lesen von Vorbefunden

Wenn Ärzte die Vorbefunde nicht sorgfältig lesen, können schwere Fehler passieren und Patienten zu Schaden kommen.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Geld + Recht - 23.11.2017 ,KONSUMENT 12/2017

Behandlungsungleichheit Bessere Therapie durch Kuvertmedizin?

Patienten greifen immer wieder in die eigene Tasche, wenn ihnen Ärzte eine „bessere“ Behandlung versprechen. Bekannt werden Fälle von „Kuvertmedizin“ meist nur, wenn etwas schiefgeht.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 27.04.2017 ,KONSUMENT 5/2017

Krankentransport Medizinische Notwendigkeit

Ein Patient erhält für den Rettungs-Transport von einem Tiroler Krankenhaus an seinen Wohnort Graz eine Rechnung über einen vierstelligen Eurobetrag. Die Sozialversicherung lehnt eine Kostenübernahme zunächst ab, weil die medizinische Notwendigkeit nicht ausreichend dokumentiert ist.

weiterlesen >
 3 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
CARTOON
Gesundheit + Kosmetik - 23.02.2017 ,KONSUMENT 3/2017

Harnuntersuchung Zuckersüßes Geheimnis

Harn-, Speichel- und Stuhluntersuchungen können viel über die Gesundheit sagen. - Unser monatlicher Cartoon, diesmal von Robert Scheifler.

REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 23.02.2017 ,KONSUMENT 3/2017

Medizinische Befunde Erste Abklärung

Harn, Speichel, Stuhl ... Tests dieser Art ermöglichen bei richtiger Durchführung vielfältige Einblicke in den Körper.

weiterlesen >
 5 Seiten
NEUES AUS DER MEDIZIN
Gesundheit + Kosmetik - 18.11.2016 ,Konsument 4/2004

Schmerz-Telefone Beratungsdienst

Experten geben kostenlos Rat.

CARTOON
Gesundheit + Kosmetik - 25.08.2016 ,KONSUMENT 9/2016

MRT-Wartezeit Warte- und Klagezeit

Viele Patienten klagen über lange Wartezeiten, wenn sie eine Magnetresonanztomographie benötigen. KONSUMENT berichtete bereits in Heft 4/2016 über dieses Problem.

PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 25.08.2016 ,KONSUMENT 9/2016

Empfehlungen von Ärzten Augenarzt als Brillenverkäufer

Wenn Ärzte in der Ordination für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen werben, ist dies nicht unproblematisch. Patienten sollten sich nicht zu einer Kaufentscheidung drängen lassen, sondern in Ruhe darüber nachdenken.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
TEST
Gesundheit + Kosmetik - 30.05.2016 ,KONSUMENT 4/2016

Magnetresonanz-Tomographie: Wartezeit Privat geht's schneller

Viele Patienten klagen über lange Wartezeiten, wenn sie eine Magnetresonanztomographie benötigen. Wir haben alle 61 österreichischen Institute mit Kassenzulassung unter die Lupe genommen. Geht es bei Privatzahlung schneller?

zum Test >
 16 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
TEST
Gesundheit + Kosmetik - 05.05.2016 ,KONSUMENT 2/2016

Gynäkologen: Vorsorgeuntersuchung Abstriche bei der Beratung

Die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung ist wichtig zur ­Erkennung, Vorbeugung und Früherkennung von Krankheiten. Haben die Ärzte die Untersuchungen komplett ausgeführt? Wie gut beraten sie ihre Patientinnen?

zum Test >
 14 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 30.03.2016 ,KONSUMENT 4/2017

Pflegeheim Kein Arzt vor Ort

Die meisten Pflegeheime in Österreich haben keine Ärzte ­angestellt. Bewohner werden oft wegen Bagatellen ins Spital geschickt. Das kann für hochbetagte Menschen schlimme Folgen haben.

weiterlesen >
 3 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
KURZ & KNAPP
Gesundheit + Kosmetik - 28.01.2016 ,KONSUMENT 2/2016

Impfen und Autismus Bewusste Fehlinformation

Viele Impfgegner berufen sich auf eine Studie, die zurückgezogen wurde.

PATIENTENRECHT
Gesundheit + Kosmetik - 23.12.2015 ,KONSUMENT 1/2016

Desinfektionsmittel im Spital: Patient verletzt Fahrlässiger Umgang

Immer wieder erleiden Patienten durch den falschen Gebrauch von Desinfektionsmitteln Verätzungen an Haut und Gewebe.

weiterlesen >
 4 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 23.12.2015 ,KONSUMENT 1/2016

Impfen: Fernreisen Gesund nach Hause kommen

Bei Fernreisen sollte man sich frühzeitig um den notwendigen Impfschutz kümmern. Viele tödlich verlaufende Krankheiten lassen sich mit einer Impfung wirksam verhindern.

weiterlesen >
 3 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 26.11.2015 ,KONSUMENT 12/2015

Impfen: Erwachsene Alles im Plan

Erwachsene müssen sich nicht nur selbst um ihre Impfungen kümmern, sondern diese auch großteils privat bezahlen.

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
REPORT
Gesundheit + Kosmetik - 15.10.2015 ,KONSUMENT 11/2015

Impfen: Kinder ab dem 2. Lebensjahr Nutzen und Risiken

Bei Kindern ab dem zweiten Lebensjahr sollte man die Auffrischung des bestehenden Impfschutzes im Auge behalten. Hinzu kommen neue Impfungen, etwa gegen Feuchtblattern, FSME und später gegen Humane Papillomaviren (HPV).

weiterlesen >
 5 Seiten (kostenpflichtiger Inhalt)
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo