Formularfeld

Markt + Dienstleistung / Konsumentenschutz

Suchergebnis
EDITORIAL
Markt + Dienstleistung - 10.08.2015 ,KONSUMENT 9/2015

Dr. Fritz Koppe gestorben "Konsumentenpapst" leitete VKI von 1973 bis 1994

Von Medien wurde er als "Konsumentenpapst", als "Mister Konsumentenschutz" oder als "personifizierter Garantieschein der Nation" bezeichnet: Dr. Fritz Koppe. Der engagierte Verbraucherschützer starb am Freitag, den 7. August 2015 nach langer, schwerer Krankheit im 87. Lebensjahr.

NEWS
Geld + Recht - 16.07.2015 

E-Banking: P.S.K. Unzulässige Klauseln

Der VKI ging gegen mehrere Klauseln in den AGB für E-Banking der BAWAG P.S.K. vor. Im Vordergrund standen zu weit gehende Sorgfaltspflichten der Kunden. Damit versuchte das Unternehmen das Risiko bei Missbrauch auf die Konsumenten abzuwälzen. Der Oberste Gerichtshof erklärte die meisten der eingeklagten Klauseln für gesetzwidrig.

NEWS
Markt + Dienstleistung - 23.06.2015 

Rainer Spenger neuer VKI-Geschäftsführer Ab Oktober 2015

VKI-Geschäftsführer Franz Floss geht in Pension, Rainer Spenger übernimmt seine Funktion.

AUFGESPIESST
Geld + Recht - 28.05.2015 ,KONSUMENT 6/2015

Sammelklagen: In der Schublade Kommentar von B. Matuschak

Rechtsbruch lohnt sich in Österreich, zumindest für Unternehmen. Wer in großem Stil Abzockerei mit illegalen Entgelten betreibt oder überhöhte Kreditzinsen verrechnet, kann seine Bilanz dadurch deutlich verbessern.

KURZ & KNAPP
Markt + Dienstleistung - 28.05.2015 ,KONSUMENT 6/2015

Kartellstrafen in Konsumentenschutz investieren Teurere Lebensmittel

REPORT
Geld + Recht - 25.05.2015 ,KONSUMENT 6/2015

Klagen gegen MPC und Lyoness Ins Ausland gezwungen

Verbraucherschutz ist in Österreich auf dem Papier ein hohes Gut, gerichtlich durchsetzen lassen sich gesetzliche Ansprüche jedoch nur schwer. Damit nun Lyoness-Kunden und Anleger von geschlossenen MPC-Fonds, die sich geschädigt fühlen, zu ihrem Recht kommen, ziehen wir im Ausland vor Gericht.

weiterlesen >
 6 Seiten
NEWS
Geld + Recht - 12.05.2015 

Flugportale: Versteckte Gebühren "Service Fee" bei Online-Buchung zurückfordern

Die Werbeversprechen vom günstigsten Preis werden von Flugportalen in der Praxis nicht immer gehalten. Viele Buchungs-Webseiten verrechnen am Ende des Buchungsvorgangs eine "Service Fee". Wir helfen bei der Rückerstattung.

EIN FALL FÜR KONSUMENT
Geld + Recht - 04.05.2015 ,KONSUMENT 4/2015

Ersatzteileshop24.at: Reklamation Geld schuldig geblieben

Ein Fall für Konsument: Ein Kunde bestellt bei ersatzteileshop24.at eine Dichtung; die passt nicht. Bei der Rückabwicklung wartet der Kunde zunächst vergeblich auf die ausständigen 56,59 Euro. Nach der Veröffentlichung überweist die Firma das Geld in Kulanz.

weiterlesen >
 2 Seiten
REPORT
Markt + Dienstleistung - 31.03.2015 

TTIP: umstrittenes Handelsabkommen Konsumenten zu wenig berücksichtigt

Das geplante Freihandels-abkommen zwischen der EU und den USA lässt die Wogen hochgehen. Konsumenten werden laut Experten zu wenig berücksichtigt.

weiterlesen >
 4 Seiten
INTERN
Geld + Recht - 26.03.2015 ,KONSUMENT 4/2015

Rückholaktion: Millionen Euro erkämpft Ihr Geld, unser Geld

Es geht ums Geld: Wir klagen Unternehmen, wir starten Aktionen - wenn wir erfolgreich sind, profitieren Sie davon. - Ein Kommentar von Franz Floss und Josef Kubitschek.

REPORT
Geld + Recht - 24.03.2015 ,KONSUMENT 4/2015

VKI-Erfolgsbilanz: 55 Millionen Euro für Sie Unrechtsgewinne zurückgeholt

Unser Bereich Recht setzt sich für geschädigte Konsumenten ein und fordert Unrechtsgewinne von Unternehmen zurück. Alleine von 2011 bis 2014 kamen dabei mehr als 55 Millionen Euro zusammen.

weiterlesen >
 4 Seiten
KURZ & KNAPP
Markt + Dienstleistung - 20.01.2015 ,KONSUMENT 4/2013

VKI-Beratung: Öffnungszeiten Länger offen

Das VKI-Beratungszentrum in der Wiener Mariahilferstraße verlängert seine Öffnungszeiten.

LESERFRAGEN
Geld + Recht - 20.11.2014 ,KONSUMENT 12/2014

Software: neues Rückgaberecht Enge Grenzen für die Rückgabe

"Ist es korrekt, dass man ab sofort Software, die man online erworben und heruntergeladen hat, zurückgeben kann?" - Diesmal beantwortet VKI Expertin Dr. Petra Leupold.

NEWS
Geld + Recht - 13.11.2014 

Pneumokokken OGH hält Kampagne für zulässig

Die Informationsmaßnahmen im Zuge der Pneumokokken-Kampagne aus den Jahren 2012 und 2013 stellen nach Ansicht des Obersten Gerichtshofes keine unzulässige Arzneimittelwerbung dar. Grund: Es wird kein konkreter Impfstoff ausdrücklich genannt. Damit wird indirekter Werbung der Weg geebnet.

NEWS
Geld + Recht - 28.10.2014 

Schlichtung: außergerichtliche Streitbeilegung Zweite Runde

Das Pilot-Projekt "Verbraucherschlichtung" zur alternativen Streitbeilegung wird um zehn Monate verlängert. Bis Jänner 2016 soll es ein europaweites Netz an außergerichtlichen Schlichtungsstellen für Konsumenten und Unternehmen geben.

SONDERBEILAGE
Geld + Recht - 23.10.2014 ,KONSUMENT 11/2014

Kinder und Jugendliche: Was dürfen sie kaufen? Große Geschäfte von kleinen Leuten?

Wie können Eltern die Geschäfte ihrer Sprösslinge rückgängig machen? Lesen Sie mehr über die Geschäftsfähigkeit von Minderjährigen.

weiterlesen >
 2 Seiten
INTERN
Geld + Recht - 23.10.2014 ,KONSUMENT 11/2014

Zahlscheingebühr: Klage und Sammelaktion Ein Kommentar von B. Matuschak

Jahrelang hatten Unternehmen gesetzwidrig Zahlscheingebühren verlangt. Wir haben geklagt und die Prozesse gewonnen. Verlangen Sie Ihr Geld zurück. - Ein Intern von KONSUMENT-Redakteur Bernhard Matuschak.

KURZ & KNAPP
Geld + Recht - 25.09.2014 ,KONSUMENT 10/2014

Preisabsprachen: Geldstrafen zweckwidmen Vorschlag der AK

Strafen der Wettbewerbsbehörde wegen Preisabsprachen von Unternehmen sollen für den Konsumentenschutz verwendet werden. Das fordert AK-Präsident Rudolf Kaske.

HINTER DEN VORHANG
Geld + Recht - 24.07.2014 ,KONSUMENT 8/2014

Eurofussball.net verweigert Widerruf Rote Karte

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten. - In diesem Fall geht es um den Onlinehändler www.eurofussball.net.

NEWS
Geld + Recht - 16.07.2014 

Konsumentenschutz Verband: OLG Wien untersagt Werbung mit "kostenfrei" Einstweilige Verfügung erfolgreich

Der VKI ging mit einer einstweiligen Verfügung erfolgreich gegen zwei Vereine vor. Sie hatten ihre Leistungen als "Verbraucherschlichtung" und "kostenfrei" bezeichnet. Es handelt sich um private Vereine aus dem Umfeld von Lukas Bichl und Roman Umschweif. Der VKI hat mit beiden Einrichtungen keinerlei Verbindung.

KONSUMENT-Probe-Abo