KONSUMENT.AT - Datenschutz: Google-Konto verwalten - Buchtipp: Handbuch Datenschutz

Datenschutz: Google-Konto verwalten

Mehr Privatsphäre

Seite 6 von 6

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018, aktualisiert: 16.01.2019

Inhalt

Buchtipp: Handbuch Datenschutz

Ob das Bezahlen im Supermarkt, die Benutzung eines Smartphones oder das Surfen im Web: Vieles im Alltag ist mit dem Austausch von Daten verbunden. "Gratisdienste“ bezahlen Sie mit Ihren persönlichen Daten. Die großen Player wie Google, Facebook und Apple sind bekannt, doch im Hintergrund agiert eine große Zahl an Unternehmen, die Daten sammeln, auswerten und zu Geld machen. Dieses Buch gibt nicht nur Einblick in das Big-Data-Business, sondern motiviert zu einem möglichst sparsamen Umgang mit den eigenen Daten. Wo greifen die Datenkraken in unseren Alltag ein? Was können Sie tun, um Privatsphäre möglichst zu bewahren?

www.konsument.at/hb-datenschutz

Aus dem Inhalt

  • Der Wert der Daten
  • Das große Geschäft
  • Die Datafizierung aller Lebensbereiche
  • Altbekannte Forschungsinstrumente
  • Die Vernetzung der Welt
  • Psychographische Segmentierung
  • Die neue Datenschutz-Grundverordnung
  • Lexikon der Datensammler
204 Seiten, 19,90 € + Versand

 

KONSUMENT-Handbuch: Datenschutz  - Vernetzte Welt, verkaufter Kunde (Bild:VKI)

 

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
22 Stimmen

Kommentare

  • Google-Konto
    von REDAKTION am 28.11.2018 um 13:49
    Liebe Leserin, lieber Leser! Aufgrund diesbezüglicher Anfragen folgende Klarstellung: Falls Sie noch gar kein Google-Konto besitzen und bisher auch keinen Bedarf dafür hatten, ergibt es auch keinen Sinn, ein solches neu anzulegen. Sie würden dort keinerlei gespeicherte Daten über sich vorfinden, weil Sie ja bisher keine Google-Services genutzt haben, bei denen Sie mit einem Ihrer Person zugeordneten Google-Konto angemeldet waren. Ihr KONSUMENT-Team