KONSUMENT.AT - Digitalkameras - Steckbriefe: Einsteigermodelle

Digitalkameras

Die Grenzen des Zoomens

Seite 4 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2012 veröffentlicht: 26.07.2012

Inhalt

Steckbriefe: Einsteigermodelle

Hier finden Sie die Steckbriefe der aktuell getesteten Einsteigermodellen.

Nikon Coolpix P310
15,9 MP, 4-fach-Zoom, Brennweite 24-100 mm äquivalent zu Kleinbild. Durchschnittlich große Kompaktkamera mit einigen fortgeschrittenen manuellen Einstellungsmöglichkeiten. Zeitlupe und High-Speed im Videomodus. 3D-Fotoaufnahmen zur Wiedergabe via TV. HDR-Funktion nur im Motivprogramm für Gegenlichtaufnahmen.

Casio Exilim EX-ZR200
15,9 MP, 12,5-fach-Zoom, Brennweite 24-300 mm äquivalent zu Kleinbild. Durchschnittlich große Kompaktkamera für den Alltagseinsatz. Erweiterter Zoombereich. Einige manuelle Einstellungsmöglichkeiten sind vorhanden. High-Speed-Videoaufnahmen möglich (3 Geschwindigkeiten). HDR-Funktion.

Panasonic Lumix DMC-TZ30
10 MP, 20-fach-Zoom, Brennweite 24-480 mm äquivalent zu Kleinbild. Kompaktkamera mit einigen fortgeschrittenen manuellen Möglichkeiten und großem Zoombereich. Bedienung über Tasten und Touchscreen möglich. Integrierter GPS-Empfänger inklusive Kartendarstellung. HDR-Funktion. High-Speed-Videoaufnahmen.

Panasonic Lumix DMC-TZ31
10 MP, 20-fach-Zoom, Brennweite 24-480 mm äquivalent zu Kleinbild. Kompaktkamera mit einigen fortgeschrittenen manuellen Möglichkeiten und großem Zoombereich. Bedienung über Tasten und Touchscreen möglich. Integrierter GPS-Empfänger inklusive Kartendarstellung. HDR-Funktion. High-Speed-Videoaufnahmen.

Canon Ixus 125 HS
15,9 MP, 5-fach-Zoom, Brennweite 24-120 mm äquivalent zu Kleinbild. Kleine, flache Kompaktkamera aus der altbewährten Ixus-Serie von Canon. Ein handliches Alltagsmodell mit manuellen Standard-Einstellungsmöglichkeiten. High-Speed-Videoaufnahmen sind möglich. Sogar ein optischer Bildstabilisator ist integriert.

Panasonic Lumix DMC-TZ25
12 MP, 16-fach-Zoom, Brennweite 24-384 mm äquivalent zu Kleinbild. Relativ handliche Kompaktkamera mit einigen erweiterten manuellen Einstellungsmöglichkeiten. Geeignet für gehobene Ansprüche an individueller Einflussnahme. Großer Zoombereich. 3D-Fotos für TV-Wiedergabe. HDR-Funktion.

Panasonic Lumix DMC-3D1
12 MP, 4-fach-Zoom, 25-100 mm Brennweite äquivalent zu Kleinbild. Kompaktkamera mit zwei Linsen, speziell für 3D-Fotos (Wiedergabe nur via TV) bzw. zwei parallele Aufnahmen mit beispielsweise unterschiedlichen Zoomeinstellungen. Von diesen Sonderfunktionen abgesehen ein Alltagsmodell mit Touchscreen-Bedienung.

Panasonic Lumix DMC-FT4
15,9 MP, 4,6-fach-Zoom, 28-128 mm Brennweite äquivalent zu Kleinbild. Wasserdichte und stoßgeschützte Kompaktkamera für den Alltagseinsatz, aber mit diversen Zusatzfunktionen: GPS-Empfänger mit Kartenanzeige, Manometer, Kompassfunktion, 3D-Fotos für TV-Wiedergabe, Videolicht. Die kleinen Tasten sind schwer zu bedienen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
81 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Systemkameras
    von REDAKTION am 30.08.2012 um 15:12
    Wir testen neu auf den Markt kommende Modelle kontinuierlich und veröffentlichen die Ergebnisse regelmäßig. Die Olympus-Kamera Pen E-PL-1 wurde 2011 getestet - die Ergebnisse fnden Sie unter EXTRAS Digitalkameras Testtabelle: Topmodelle & Systemkameras 2011. Ihr Konsument-Team
  • Systemkameras...
    von Benuzter gelöscht am 26.08.2012 um 18:51
    Mir fehlt hier Olympus. Ich habe durch einen Zufall eine E-PL1 in die Hand genommen, erstaunt den Verkäufer darüber ausgefragt, gekauft und bin begeistert.
  • Neuer ist nicht immer besser
    von Mag Zirnig am 26.08.2012 um 18:15
    Der Test zeigt wieder einmal, dass eine neue Gerätegeneration nicht unbedingt ein Fortschritt sein muss. Kein einziges (!) Modell aus dem Test bietet eine zufriedenstellende Nahaufnahme-Funktion, weder in der Einsteigerkategorie noch bei den Spitzenmodellen. Im Vorjahr war die Makrofunktion noch bei mehr als der Hälfte der Kameras gut oder befriedigend, bei den Einsteigermodellen war sogar eine Pentax mit sehr guter Nahaufnahme dabei.
  • Zoom, Brennweite, Stabilisator
    von gfischer am 23.08.2012 um 15:28
    Sie gestatten mir Ihrer Aussage "über etwa 400mm nützt kein Bildstabilisator mehr" zu widersprechen. Ich habe jede Menge einwandfreier Bilder die mit vollem Zoom (810mm)und optischem Bildstabilisator von festem Grund aber auch - zusätzliche Erschwernis - von einem fahrenden Schiff aus photographiert wurden. In meinem Fall mit einer Sony DSC-HX100. Ich denke es wird auch andere Modelle geben die das leisten ... MfG Gerhard Fischer
  • Schneller Fokus
    von REDAKTION am 31.07.2012 um 12:16
    In der Testtabelle werden in den Zeilen „Einschaltzeit in s“ und „Auslöseverzögerung in s“ die entsprechenden Zeiten angegeben. Einschaltzeit gibt die Zeit vom Einschalten der Kamera bis zur ersten Aufnahme an, Auslöseverzögerung ist die durchschnittliche Zeit, die zwischen Drücken des Auslösers und Aufnahme im Automatik-Modus vergeht und beinhaltet auch die Zeit für Autofocus. Ihr Konsument-Team