KONSUMENT.AT - Baby-Gläschenkost - Gemüsebrei selbst gemacht

Baby-Gläschenkost

Nachbessern nötig

Seite 7 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2003 veröffentlicht: 16.01.2003

Inhalt

Zutaten

100 g Karotten
50 g Erdäpfel
30 g Fleisch (mageres Rind-, Kalb- oder Schweinefleisch, Putensteak oder Hühnerfilet)
1 EL Pflanzenöl, milchfreie Margarine oder Butter
3 EL Vitamin-C-hältiger Fruchtsaft oder Wasser (zB fertige Babysäfte aus dem Handel)

Zubereitung

Gemüse und Erdäpfel waschen, schälen und grob zerkleinern. Fleisch in kleine Würfel schneiden, alles gemeinsam mit wenig Wasser in einem geschlossenen Topf garen. Obstsaft zufügen und das ganze mit einem Stabmixer pürieren; Fett einrühren und den Brei auf Esstemperatur abkühlen lassen. Dieses Gericht kann durchaus siebenmal pro Woche auf den Tisch kommen, denn durch die Wahl einer anderen Gemüseart oder den Austausch von Reis gegen Erdäpfel ergibt sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Geeignet ist jedes Gemüse, das nicht zu Blähungen führt (zum Beispiel Kürbis, Pastinaken, Brokkoli oder Kohlrabi); die Erdäpfel können gegen 25 g Reis (roh gewogen) ausgetauscht werden. Das Rezept stammt aus „Rezepte und Tipps für Babys Beikost“ von Mag. Ingeborg Hahnreich (siehe dazu: "Mehr zum Thema")

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen