KONSUMENT.AT - Balkongemüse - Balkongemüse

Balkongemüse

Vitamine vor dem Fenster

Seite 4 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2004 veröffentlicht: 17.03.2004

Inhalt

Am inneren Fensterbrett

Damit das frische Grün auch im Winter nicht ausgeht, kann man Schnittlauch oder Petersilie am inneren Fensterbrett ziehen. Schnittlauch wird im November ausgegraben und liegen gelassen, damit er ausfriert. Im Jänner sollte man ihn hereinholen und in wenig Erde einpflanzen. (Beschleunigen kann man das, wenn man den Ballen zum Ausfrieren ins Tiefkühlfach steckt.) Petersilie kann man einfach mit hineinnehmen, allerdings auch in wenig Erde umpflanzen. Dill oder Kresse kann man direkt in einem Blumentopf aussäen.

Mit Stroh und Reisig abdecken

Draußen sollten Sie im Spätherbst die mehrjährigen Pflanzen abdecken (mit Strohmatten oder Reisig) und so vor Frost schützen. Kleinere Töpfe kann man gemeinsam in einen Trog stellen und mit Stroh oder Reisig bedecken. Im Freien sollten frostfeste Tontöpfe verwendet werden. Schönere, glasierte Gefäße sollten entleert werden und umgestürzt in einer trockenen Ecke überwintern.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen