Champagner, Sekt, Frizzante und Co

Korken knallen ...

Seite 5 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2004 veröffentlicht: 15.12.2003

Inhalt

Sekt

Sekt, auch Qualitätsschaumwein oder Qualitätschaumwein b. A. (bestimmter Anbaugebiete), muss aus einwandfreiem Qualitätswein in zweistufiger Gärung hergestellt werden, einen Alkoholgehalt von mindestens 10 Volumprozent und einen Druck von 3,5 bar bei Zimmertemperatur besitzen – Piccoloflaschen 3 bar –, darf nicht mehr als 185 Milligramm pro Liter schweflige Säure enthalten und muss im Tank mindestens 6 Monate, davon mindestens 60 Tage auf der Hefe, gereift sein (bei Rührvorrichtung 30 Tage) beziehungsweise bei Flaschengärung mindestens 9 Monate, davon mindestens 90 Tage auf der Hefe.

  Hauersekt ist österreichischer Qualitätsschaumwein b. A. in traditioneller Flaschengärung. Trauben und der aus ihnen vergorene Wein müssen aus dem Betrieb des Herstellers stammen, der auch die Vermarktung unter eigenem Namen betreibt. Das Etikett nennt den Weinbaubetrieb, die Sorte und den Jahrgang. Deutsche Entsprechung: Winzersekt .   

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!