KONSUMENT.AT - Diätcamps für Kinder und Jugendliche (Marktübersicht) - Marktübersicht: Diätcamps für Kinder und Jugendliche 6/2007

Diätcamps für Kinder und Jugendliche (Marktübersicht)

Achtung, fertig, los!

Seite 5 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2007 veröffentlicht: 16.05.2007

Marktübersicht: Diätcamps für Kinder und Jugendliche 6/2007

AusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblenden
Diätferien A1Diätferien A2Diätferien für Kinder von 8-12 A3Diätferien von 13-17 in
Tirol A3
diätWochen A4Durch dick und dünn A5Feel good A6FIT and FUN Diätferien A7Fit ins Leben A8fit statt dick A9Fun in X-Large A10Gesunde Ferien A11 (10)Ich mag mich A12I feel good - Diätcamp in Schladming A3Kinderleicht abnehmen! A13starke FERIEN für starke KINDER und JUGENDLICHE A14
ferien4kidsSupercampJugend- und FamiliengästehäuserJugend- und FamiliengästehäuserCaritas OberösterreichGesundheitsforum NiederösterreichKinderfreunde OberösterreichF-I-TSozialversicherungsanstalt der BauernSacre Coeur PressbaumYoung AustriaKinderfreunde BurgenlandVeronika KabuschJugend- und FamiliengästehäuserKinderfreunde SteiermarkJugendrotkreuz Kärnten
Ort Bad Großpertholz, NÖKitzbühel, TirolSt. Sebastian & Murau, Stmk.Steinach/Brenner, TirolHolzschlag/Böhmerwald, OÖHollenstein/Ybbs, NÖFreistadt, OÖLandskron, Ktn.Hatzendorf & Spital/Pyhrn, Stmk./OÖPressbaum, NÖMaria Alm, Sbg.Burg Lockenhaus, Bgld.Schladming, Stmk.Schladming, Stmk.Steinberg/Graz, Stmk.Oberwollanig, Ktn.
Altersgruppe (in Jahren) 8-1510-188-1213-1710-1412-168-159-15 (7)10-1510-1410-168-158-1413-176-1510-14
Dauer (in Wochen) (1) 233333 (5)2333223323
Anzahl der Turnusse 1131111222213111
Datum Turnus 1 14.-28.7.15.7.-4.8.30.6.-21.7. (3)11.8.-1.9.9-28.7.8.-28.7.30.7.-12.8.14.7.-4.8.10.-29.7.1.-21.7.6.-19.7.4.-18.8.30.6.-21.7.28.7.-18.8.23.7.-5.8.9.-28.7.
Datum Turnus 2 --21.7.-11.8. (4)----4.-25.8.27.7.-15.8.22.7.-11.8.19.7.-1.8.-21.7.-11.8.---
Datum Turnus 3 --11.8.-1.9. (4)---------11.8.-1.9.---
Restplätze ****************
Restplätze Turnus 1 ****************
Restplätze Turnus 2 --*-----***-*---
Restplätze Turnus 3 --*---------*-- 
Kinder pro Turnus (max.) 509060605640244570/8035254015604055
Teilnehmer insgesamt pro Jahr 5090180605640249015070504045604055
Anforderungen Anmeldung -Ärztliche Untersuchung wird empfohlen, Vorbehalt, dass verhaltensauffällige Kinder nicht genommen werden bzw. frühzeitig nach Hause geschickt werdenärztliche Untersuchung, BMI > 50 Ausschließungsgrund, Motivation der Kinderärztliche Untersuchung, BMI > 50 Ausschließungsgrund, Motivation der Kinderärztliche Untersuchung, BMI > 97. Perzentile, Motivation der Kinder, wegen der Nachbetreuung bevorzugt aus OÖwohnhaft in NÖ, Aufnahmegespräch von Eltern und Kind, ärztliche Untersuchung und Freigabe, verpflichtende Teilnahme am gesamten Programm, Restplätze auch für Nicht-Niederösterreicher - allerdings Verrechnung der Gesamtkosten von 1.800 €Bereitschaft der Eltern sich an der Vor- und Nachbereitung zu beteiligenMotivation, sicheres Fahrrad fahrenEltern müssen Voll- oder Nebenerwerbsbauern sein, ärztliche Untersuchung, Motivation von Kind und Eltern, BMI > 90. Perzentile lt. AGAärztliche UntersuchungÄrztliches Attest, dass der Teilnehmer körperlich in der Lage ist, an sportlichen Aktivitäten in normalen Ausmaß teilzunehmenGesundheitsbogen für die Eltern, Teilnahme von Kindern mit leichter Behinderung möglichärztliches Attest eine Woche vor Beginn, Motivation der Kinderärztliche Untersuchung, BMI > 50 Ausschließungsgrund, Motivation der KinderFragebogen an die Elternärztliche Untersuchung (Antrag), Adipositas, Motivation, Unterstützung der Eltern
Ärztliche Leitung --Univ. Prof. Dr. Siegfried GalistlUniv. Prof. Dr. Siegfried GalistlDr. Gerald Zauner--Dr. Klaus WölkhartProf. Dr. Siegfried Gallistl, Dr. Anna-Elisabeth StrassmayrPrim. Univ.-Prof. Dr. Karl ZwiauerProf. Dr. Tilman Resch-Dr. Christian MossierUniv. Prof. Dr. Siegfried Galistl--
Betreuer Betreuungsschlüssel 1:5-10, Diätologin, Sportwissenschafter mit psycholog. Schwerpunkt, Student Lehramt/Padagogik/SportBetreuungsschlüssel 8:1, DiätologIn, SportwissenschafterIn, SportlehrerIn, PädagogIn, TrainerIn. Ausbildung ist bei den meisten abgeschlossen.Betreuungsschlüssel 1:8, Studenten der Diätologie, Medizin, Pädagogik, Sportwissenschaften, Psychologie, Diätologen arbeiten täglich abends mit den KindernBetreuungsschlüssel 1:8, Studenten der Diätologie, Medizin, Pädagogik, Sportwissenschaften, Psychologie, Diätologen arbeiten täglich abends mit den Kindern12 Betreuer: Turnusleitung: Mag. Claudia Barth (Ernährungswissenschafterin), 1 Sportwissenschafterin, Studenten der Psychologie, Pädagogik, Medizin, Ernährungswissenschaften, Sport - auf ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis wird besonders geachtet12 inklusive Praktikanten - Ernährungswissenschafter, Psychologe/Psychotherapeut, Sportwissenschafter, Diätologe, Praktikanten aus diesen Fachrichtungen - alle sind mit Ausnahme eines freien Tages/Woche immer anwesend5 (2 Diätologinnen, 2 pädagogische Mitarbeiterinnen, 1 Student der Sportwissenschaften), bei Bedarf Psychologin6 - tw. abgeschlossene Ausbildungen, tw. Studenten (Diätologie, Pädagogik, Sportwissenschaften)Turnusleiterin (Pädak-Studentin bzw. Kindergartenpädagogin/Studentin der FH für Sozialarbeit), 9 Betreuer (Studenten von Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik, Sportwissenschaften, Ernährungspädagogik, Gesundheitsmanagement, FH für Sozialarbeit, Dipl. Wellness- u. Gesundheitstrainer), 2 Diätpraktikantinnen, 1 Klinische und Gesundheitspsychologin, stundenweise Diätologien bzw. Ernährungswissenschafterin, Mitarbeiter der SVB8 Betreuer für ca. 32 Kinder, Diätologen, Pädagogen, Sportlehrer, Praktikanten der Diätologie, Studenten (v.a. Medizin-, Sport-, Psychologiestudenten), 3 Tage Psychologin3-4 Betreuer (Pädagogen, Studenten der Ernährungswissenschaften, Studenten des Gesundheitssports), Schulungen vor dem Camp sind vorgesehen, zu Beginn und Ende Team von Physiomedia zwecks AustestungBetreuungsschlüssel 1:8, Betreuer aus dem pädagogischen Bereich, begleitet von einer Ernährungswissenschafterin (16 Stunden aufgeteilt auf 2x pro Woche für Lerneinheiten mit den Kindern)2-3 Betreuer für 10 Kinder sind ständig anwesend: primär Dipl. Kindergesundheitstrainerin, Tagesmutter, Sportstudentin
Kinderarzt/Sportarzt 1x/Woche Untersuchung/Kontrolle, Kinderkrankenschwester/Ernährungsberaterin 2x/Woche 1/2 Tag, Diätologe 3x/Woche 1 Stunde, Psychologe 1x/Woche 2 Stunden, Outdootrainer 2 Tage/Woche für je 4 Stunden
Betreuungsschlüssel 1:8, Studenten der Diätologie, Medizin, Pädagogik, Sportwissenschaften, Psychologie, Diätologen arbeiten täglich abends mit den KindernBetreuungsschlüssel 1:6, zusätzlich Turnusleitung und sportlicher Leiter. Studenten und Absolventen der Pädagogik, Psychologie, Sportwissenschaften, Ernährungswissenschaften1 Leiterin, 6 Betreuer (5 davon immer im Dienst), Studenten der Diätologie, Lehramtsanwärter, Studenten der Pädagogik, Sport- und Ernährungswissenschaften, 2 Köchinnen
Kosten in € (2) 899,–899,–899,–899,–970,–685,–/976,- (6)599,–899,– (8)64,79/191,71 (9)1010,–990,–499,–990,–899,–619,–620,–
Kosten in € pro Woche (2) 450,–300,–300,–300,–323,–228,-/325,-300,–300,–22,-/64,-337,–495,–250,–330,–300,–310,–207,–
Diätprogramm Speiseplan von der Diätologin, Umstellung der Ernährungsgewohnheiten, Workshops zur Verhaltensmodifikation, Ernährungsberatung, Zubereitung von Speisen, Geschmackstestvollwertige Ernährung, 3 Mahlzeiten plus Zwischenmahlzeiten aus Obst und Gemüse, Ernährungswissen, Verhaltenstherapie zur Änderung falscher ErnährungsgewohnheitenMenüplan von den Diätologien, Kein Zucker, Achtung auf Kohlenhydrate, Gespräche übers Essverhalten, Wissensvermittlung in Ernährungsrunden, Einordnung der Lebensmittel nach einem Ampelsystem, Praxisübungen "Richtiges Einkaufen", "Zubereitung von Speisen" usw.Menüplan von den Diätologen, gemeinsame Besprechung mit den Kindern, Kein Zucker, Achtung auf Kohlenhydrate, Ernährungspyramide, Fokus des Ernährungstrainings auf eine einfache und kostengünstige Weiterführung daheimenergiereduzierte Mischkost mit 1500 kcal, 5 Mahlzeiten, Wissensvermittlung Lebensmittel und gesunde Ernährung, praktische Umsetzung wie z.B. Brot backen, Buffets zusammenstellen, nach eigenen Ernährungsprotokollen fettarme Alternativen zu finden und teilweise Selbstzusammenstellung des SpeiseplanesReduktionskost, Verhaltensänderung, Zubereitung von Gerichten in der SchulkücheSpeiseplan einer Diätologin, beinahe täglich gemeinsames Zubereiten einer Mahlzeit, Obst/Gemüse/Vollkornbrot stehen immer zur Verfügung, therotische Inputs über richtig und ausgewogen essenkalorienreduzierte Mischkost - Zusammenstellung erfolgt durch die Akademie für ernährungsmedizinische Beratungsdienste, Ernährungsunterricht durch eine Diätolgoinkalorienreduzierte Mischkost, 5 Mahlzeiten pro Tag, gezielte Ernährungsberatung durch eine Diätologin/ Ernährungswissenschafterin (mehrmals pro Turnus), 2 Diätpraktikantinnen begleiten die Kinder im Alltag (Zubereitung, Tipps, Kontrolle der Mahlzeiten), Motivationsprogramm zwecks Änderung des Essverhaltenskohlenhydrat- und fettarme Reduktionskost (900 - 1500 kcal), Erlernen von Grundbegriffen der Ernährungslehre, um eine selbstständige Weiterführung der Diät zu ermöglichenReduktion von Kohlenhydraten, Vermeiden von Zucker, Erhöhung der Eiweißzufuhr, Kochstation (Erlernen der Zubereitung von gesunden Gerichten), Workshop mit dem Haubenkoch Gerhard GuggSpeiseplan von einer Ernährungswissenschafterin (fettarme Produkte, Vollkornprodukte, viel frisches Obst & Gemüse), Ernährungstraining, Einkaufstraining, Zubereitung von Zwischenmahlzeiten, Brot backengesundes Kochen, richtiges Einkaufen, gute/böse LebensmittelMenüplan von den Diätologen, gemeinsame Besprechung mit den Kindern, Kein Zucker, Achtung auf Kohlenhydrate, Ernährungspyramide, Fokus des Ernährungstrainings auf eine einfache und kostengünstige Weiterführung daheimeiweißreiche Kost mit niedrigem glykämischen Index. gut essen mit einem abwechslungsreichen Speiseplan, besondere Beachtung wird der Flüssigkeitsaufnahme geschenkt (Wasser)kaloriengerechte Reduktionskost - 1.000 bis 1.2000 kcal, Diätclub wo Verhaltensänderungen besprochen werden inklusive Praxisübungen, 1,5 stündige Einheiten am Vormittag,
Sportprogramm Tennis, Volleyball, Tanzen, Fußball, Schwimmen, Ausflüge, bei schlechtem Wetter steht der Turnsaal einer Schule zur VerfügungSchwimmen, Adventure Sports, Mountainbiken, Skaten, Klettern, Trekking, (Beach)Volleyball, (Nordic)Walking, Hindernisparcours, Klettergarten, SkatenGymnastik, Aerobic, Radfahren, Walken, Schwimmen, Inline-Skaten, Basketball, Volleyball, Streetball, Wandern, Klettern, KajakSkaten, Basketball, Volleyball, Streetball, Wandern, Schwimmen, Radfahren, Klettern, KajakSchwimmen, Ausflüge, Geländespiele, Erlebnisparcours, Fußball, Volleyball, Tanzen, Joggen, EntspannungstechnikenAdventure Touren, viele Outdoor-Aktivitäten wie Schwimmen, Fußball, Federball, Frisbee, Jonglieren, Nachtwanderung, multifunktionale Räume für Indoor-Aktivitätenbei schönem Wetter beinahe ganztags Bewegung - Spielen, Wandern, Wald erforschen, Tanzen, Morning-Move - bei schlechtem Wetter mind. 1,5 Stunden Bewegungsprogramm im Turnsaalgezielte Bewegung, erlebnisorientierte Bewegungsprogramme, Basketball, Baseball, Volleyball, Fußball, Inlineskaten, Badminton, Radfahren, SchwimmenEntspannungsübungen, Körperwahrnehmung, Körpertraining, Rad fahren, Schwimmen, Ballspiele, Morgensport, Bewegung in spielerischer Form, Nordic-WalkingFußball spielen, Basketball, Beach-Volleyball, Polsterschlachten, Nachtabenteuerspiele, Wasserschlachten, Schwimmen, Rad fahren, Badminton, Walken, Gymnastik, Bauch-Bein-Po, Tanzen, Erlebnisturnstunden, ev. Tennis, ReitenTanzworkshop, Frisbee, Basketball, Radtour, Trekkingtouren, Fußball, Schwimmen, Nordic Walking, Aerobic, Raftingtäglich 3x30 min Bewegungseinheiten: Walken, laufen, Bauchtanz, schwimmen, Kinderyoga, Stretching, rhythmische Gymnastik, TanzWandern, Radfahren, Schwimmen, Nordic Walking, TanzenSkaten, Basketball, Volleyball, Streetball, Wandern, Schwimmen, Radfahren, Klettern, KajakSchwimmen, Bewegungs- und Koordinationstraining, Ballsportarten, einfache Gymnastik am PferdWandern, Tischtennis, Fußball, Schwimmen
Psychologische Begleitung Workshops zur Verhaltensmodifikation - Diätologin/SportwissenschafterSelbstmanagement, Optimierung des Selbstbildes, div. Aus dem Verhaltenstraining, Rückfallprohpylaxe, etc."Gefühlestunden" - Diskussionen über "belastende" Dinge, Lösungssuche, Steigerung des SelbstwertgefühlsStärkung des Selbstbewusstseins, Pubertät, Sexualität und Beziehungen, Schönheitsideale etc.Hinterfragung von Schönheitsidealen, Stärkung des Selbstbewusstseins, Beobachtung des eigenen EssverhaltensGruppengesprächsrunden, Einzelbetreuung im Bedarfsfallnur bei Bedarf um eine Stigmatisierung der Kinder zu vermeidenVerhaltenstherapie 2x pro Wochepsychologische Betreuung in Form von Gruppenarbeiten, bei Bedarf Einzelgespräche, Übungen zur Steigerung des Selbstwertespsychologische Betreuung in Form von Gesprächsgruppen unter der Leitung der Gesundheitspsychologin Frau Mag. Alexandra Gur: Selbstwahrnehmung, Fremdwahrnehmung, Konflikt und Streit-nicht direkt - jedoch Spiele, die das Selbstbewusstsein und das Körpergefühl stärkenPsychologe 1x pro Woche für 2 StundenStärkung des Selbstbewusstseins, Pubertät, Sexualität und Beziehungen, Schönheitsideale etc.im Rahmen des Programmes: Bewusstseinsbildung und Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder durch die Betreuer-
Sonstiges Grillen, Lagerfeuer, Nachtwanderung, Disco, AusflügeMusik- und Filmwerkstatt, Basteln, Werkunterricht, Malen, Geschichten erzählen, TheaterKretivprogramm, Abendprogramm, Modeshow, KarokeKretivprogramm, Abendprogramm, Modeshow, KarokeBasteln, Spielen, Singen, Bunten Abenden, Quiz, ShowsKreativ-Workshops wie Schmuckbasteln, Theatergruppe, Gipsmasken bastelnBasteln (Perlen, Papier, Fimo)Malen, Basteln, Kinderolympiade, Tierpark, Burg Landskron, AffenbergKindersicherheit am BauernhofLagerfeuer, Grillen, Freitagsdisco, Kreatives wie Bemalen von Gläsern und T-Shirts, Batiken, Ton, Fimo, WindowcolorsLagerfeuer, Talenteshows, Gold-Rush-DayBasteln, Malen, Batiken, Zuckerldosen gestalten, Salzteig, Jonglierbälle, Ketten, Ritteressen, Ausflüge, Holzkegelbahnlustige Abende, Fußreflexzonenmassage, Kräuter sammeln, Phantasiereisen, Mandala, Musik, Malen, Basteln, Töpfern, Therapiehund, TiereKretivprogramm, Abendprogramm, Modeshow, KarokeSafaritag, Ausflüge, WorkshopsArbeiten mit Wolle, Papier, Gruppen- und Theaterspiele, Singen, Tanzen, Ausflüge
Einbindung der Eltern Vor- und NachbesprechungBekommen Informationen vor und nach dem GesundheitstrainingEinführungsvortrag, Sonntagsbesuchstage, Nachbetreuung rund ums Jahr für die ganze FamilieEinführungsvortrag, Sonntagsbesuchstage, Nachbetreuung rund ums Jahr für die ganze FamilieInfoabend davor für Eltern und Kinder, Besuchssonntag, Rezepte für daheim, Diätmappe (Ernährungs-, Sport- und Psychoclub), bei der NachbetreuungSonntag ist Besuchstag im Camp mit Eltern-/Kind-Programm, Teilnahme der Eltern an den JahresgruppenTreffen im Vorfeld, Appell an die Eltern sich zu beteiligenInformationsveranstaltung, Nachbetreuungstreffen in WienFamilienwochenende: Information der Eltern (Änderung von Lebens- und Essgewohnheiten, Nachhaltigkeit, Motivation,...), Einzelgespräche mit Diätologin/Ernährungswissenschafterin, dem betreuenden (Fach)Arzt und dem Gesundheitsförderer2 Elternnachmittage (primär Besuchsmöglichkeit plus Möglichkeit sich einen Eindruck vor Ort zu verschaffen)Eltern erhalten nach dem Camp eine umfangreiche individuelle Infomappe (Test und Re-Test-Auswertungen, Tipps für weitere Ernährungsmaßnahmen, sportl. Betätigung)Beim Abholen: Leitfaden für die Eltern zur Fortführung des ProgrammesVor- und Nachbesprechung, jederzeit Kontaktaufnahme mit der Programmleiterin möglichEinführungsvortrag, Sonntagsbesuchstage, Nachbetreuung rund ums Jahr für die ganze FamilieInfoabend vor dem Camp, am Besuchersonntag können sie am Programm teilnehmen, Kontaktadressen, Empfehlung für das weitere BewegungsverhaltenDiätologien der GKK Kärnten führt zu Beginn und am Ende Gespräch mit den Eltern
Unterbringung 3-4-Bett-Zimmer mit DU/WC2- bis 8-Bett-Zimmer mit DU/WC2- bis 4-Bett-Zimmer mit DU/WC2- bis 4-Bett-Zimmer mit DU/WC2-, 4- und 5-Bett-Zimmer tw. mit DU/WC, tw. am Gang4-Bett-Zimmer mit DU/WC2-Bett-Zimmer bis Gruppenlager mit 10 Personen, DU/WC am Gang2- und 4-Bett-Zimmer mit DU/WCHatzendorf (3- bis 4-Bett-Zimmer, DU/WC am Gang), Spital/Phyrn (4- bis 8-Bett-Zimmer tw. mit DU/WC, tw. am Gang2 bis 4-Bettzimmer mit DU im Vorraum4-8-Bett-Zimmer mit Fließwasser, DU/WC am GangApartments mit DU/WC, Maximalbelegung 4 PersonenAppartements mit bis zu 7 Betten in 2 Zimmern mit DU/WC2- bis 4-Bett-Zimmer mit DU/WC2- bis 5-Bettzimmer, DU/WC am Gang4-Bettzimmer, DU/WC am Gang
Danach Nachbesprechung, Kinder und Eltern bekommen ein Anbot von einem Partnerinstitut2-3 Kontaktaufnahmen per Mail, Wintercamp ist in Planungmonatliche Nachbetreuung, ein Treffen am Wochenende, "refreshing"-Diätferien in den Semesterferienmonatliche Nachbetreuung, ein Treffen am Wochenende, "refreshing"-Diätferien in den SemesterferienGruppennachbetreuung für Eltern und Kinder (getrennt) ab September an 7 Samstagen innerhalb eines halben Jahres in Linz
Kosten 240 € (inkl. 100 € Kaution), zusätzliches Bewegungsangebot von 6x bei Bedarf Schaukochen, Erlebniswandern, Bewegungsangebote, Gelerntes festigen, Erfahrungen austauschen
14-tägige Jahresgruppen von September bis Mai für Eltern und Kinder mit verpflichtender Teilnahme (insgesamt 12 Treffen). Jahresgruppen finden in St. Pölten, Wien oder Gmünd statt.2 Nachbetreuungstreffen mit je 3 Stunden, aktiv angeboten wird den Kindern das Jahresprogramm "Fit und Foxi" mit wöchentlichen Bewegungseinheiten und monatlichen Treffen inklusive Eltern (Ernährung, Bewegeung, psychologische Themen) - "Fit und Foxi" findet derzeit an 3 Kinderfreunde-Standorten in OÖ statt.Nachbetreuungstreffen 2 Mal im AKH WienZusendung von Informationen (einmalig Turnuszeitung, Alltagsprotokoll über Ess- u. Trinkgewohneheiten, Bewegungsverhalten, Wiegezettel, "Seiten für mich", Nachuntersuchung im März des Folgejahres inkl. Beratungsgespräche zwecks Motivation und Hilfestellung - ev. Wiederholungsempfehlung in Absprache mit dem Gesundheitsförderers1-2 Treffen danach sind vorgesehen zwecks Erfahrungsaustausch und ev. Erörterung weiterer MöglichkeitenNachbetreuung durch Physiomedia wird angebotenNein, da die Kinder aus verschiedenen Bundesländern kommenKinder bekommen ein Tagebuch mit, Kontaktaufnahme mit der Programmleiterin ist jederzeit möglichmonatliche Nachbetreuung, ein Treffen am Wochenende, "refreshing"-Diätferien in den SemesterferienNachbesprechung, auf Wunsch wird ein Arzt vermittelt, der mit dem Programm (OptiRed) vertraut istDiätclub bei der GKK in Klagenfurt, Villach und Spittal
                
Zeichenerklärung:
* = ja, vorhanden - = nein, nicht vorhanden
Erhebung: April 2007
(1)
evtl. auf- bzw. abgerundet
(2)
ohne Kosten für die Anreise
(3)
St. Sebastian
(4)
Murau
(5)
zusätzlich Gruppentreffen bis Mai des Folgejahres
(6)
Kosten abhängig vom Einkommen der Eltern, außerdem € 360,- als Kaution pro Turnus, werden nach vollständiger Teilnahme refundiert, Begleichung in Teilbeträgen möglich
(7)
1. Termin auch bis 17 Jahre
(8)
inklusive 2 Nachbetreuungstreffen
(9)
Kosten abhängig vom Einkommen der Eltern
(10)
Programm wird auch unter Fit und Foxi angeboten
Anbieter alphabetisch geordnet.

  • (A1) ferien4kids, Egon-Friedllgasse 37a/126, A-1210 Wien, (01) 256 32 25 www.ferien4kids.at
  • (A2) Supercamp, Neutorgasse 48, A-8010 Graz, (0660) 655 48 99 www.supercamp.at
  • (A3) Jugend- und Familiengästehäuser, Idlhofgasse 74, A-8020 Graz, (0316) 70 83 www.jfgh.at
  • (A4) Caritas, Hafnerstraße 28, A-4021 Linz, (0732) 76 10-23 26 www.caritas.cyberhouse.at/diaetwochen.pdf
  • (A5) Gesundheitsforum NÖ, Julius Raab Promenade 7, A-3100 St. Pölten, (02742) 214 50-0 www.gfnoe.at
  • (A6) Kinderfreunde Oberösterreich, Hauptstraße 51, A-4040 Linz, (0732) 77 30 11 www.kinderfreunde.cc
  • (A7) F-I-T, Inge-Morath-Straße 14e, A-8045 Graz, (0650) 201 59 03 www.f-i-t.at
  • (A8) Sozialversicherungsanstalt der Bauern, Kompetenzzentrum Gesundheitsaktionen, Blumauerstraße 47, A-4010 Linz, (0732) 76 33-4346
  • (A9) Sacre Coeur Pressbaum, Klostergasse 12, A-3021 Pressbaum, (02233) 524 27-564 www.sacre-coeur.org
  • (A10) Young Austria, Alpenstraße 108a, A-5020 Salzburg, (0662) 62 57 58-30 www.camps.at
  • (A11) Kinderfreunde Burgenland, Permayerstraße 2, A-7000 Eisenstadt, (02682) 775-262 www.bgld.kinderfreunde.at
  • (A12) Kabusch Veronika, Vorstadtgasse 118, A-8970 Schladming, (0664) 102 28 65 www.schladming-rohrmoos.com/sommer/som-de_2735.htm
  • (A13) Kinderfreunde Steiermark, Kaiserfeldgasse 22, A-8010 Graz, (0316) 82 55 12 www.kinderfreunde-steiermark.at
  • (A14) Jugendrotkreuz Kärnten, Grete-Bittner-Straße 9, A-9020 Salzburg, (0463) 455 55-10 92 www.jugendrotkreuz.at

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen