Eisen in Lebensmitteln

Warum braucht der menschliche Körper Eisen?

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 20.09.2018

Inhalt

Eisen zählt zu den Spurenelementen. Es ist an vielen Prozessen im menschlichen Organismus beteiligt, u.a. am Sauerstofftransport als Bestandteil des roten Blutfarbstoffes (Hämoglobin) und an der Speicherung von Sauerstoff in der Muskulatur. Außerdem wird Eisen für die Funktionsfähigkeit verschiedener Enzyme und Stoffwechselprozesse benötigt.

Unser Körper kann Eisen aus tierischen Lebensmitteln sehr viel besser aufnehmen als aus pflanzlichen. Besonders reich an Eisen sind Fleisch und Fleischprodukte, wobei rotes Fleisch (Rind- und Lammfleisch) etwas mehr Eisen enthält als weißes Fleisch (Schweine- und Geflügelfleisch).

Unter den pflanzlichen Lebensmitteln sind Spinat und Fenchel, aber auch Hülsenfrüchte wie Erbsen und Bohnen gute Eisenlieferanten. Dasselbe gilt für Produkte aus Hafer und Hirse.

Bei Getreideprodukten möglichst oft die Vollkorn-Variante, also Vollkornbrot, Vollkornreis oder Vollkornnudeln bevorzugen. Vollkorn liefert ein Plus an gesunden Vitaminen und Mineralstoffen.

Die Eisenverwertung aus Vollkorngetreide lässt sich zudem noch durch die Zugabe von Vitamin-C-reichem Obst oder Fruchtsaft erhöhen, z.B. durch ein Glas Multivitaminsaft oder einige Paprika-Streifen zum Vollkornbrot.
 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo