Fertig- und Halbfertigteige im Test

Klebriges Ergebnis

Seite 7 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 03.12.2008, aktualisiert: 17.12.2008

Inhalt

Test Fertig- und Halbfertigteige: Was nicht auf der Verpackung steht

Erfahrene Keksbäcker wissen, wie man Kekse aufbewahrt, damit sie spätestens zu Weihnachten wunderbar schmecken. Hier die wichtigsten Tipps:

  • Backgut nach dem Auskühlen in eine Dose aus Metall oder Kunststoff schlichten, luftdicht verschließen und kühl lagern.
  • Kekse anschließend immer mindestens drei Tage ruhen lassen, damit sich ihr Aroma entfalten kann.
  • Lebkuchen ist nach dem Backen meist hart. Apfelschalen oder eine Brotschnitte in der Dose sorgen für die nötige Feuchtigkeit.
  • Alle zwei Tage kontrollieren, ob der Lebkuchen schon weich wird. Dabei die Beigaben regelmäßig wechseln.
  • Ist der Lebkuchen weich, Apfelschalen bzw. Brot entfernen. Ab diesem Zeitpunkt sind die Kekse optimal zum Genießen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!