KONSUMENT.AT - Fischstäbchen - Fischstäbchen

Fischstäbchen

Getarnter Fisch

Seite 2 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2004 veröffentlicht: 14.10.2004

Inhalt

Nur Wildfisch im Stäbchen

Zuchtfische werden zur Herstellung von Stäbchen übrigens nicht verwendet, gefangen wird im offenen Meer. Insofern sind die für die Stäbchenerzeugung verwendeten Fische samt und sonders Wildfische, und es besteht keinerlei Anlass, das in der Kennzeichnung besonders hervorzuheben. Dennoch heißt es auf der Packung von Wild only – only wild: „Fischstäbchen aus Wildfischfilet mit Biopanade“. Die für unseren Test eingekaufte Probe wäre für Konsumenten freilich aus mehreren Gründen kein guter Fang gewesen.

Wild only: mehr Panade als Fisch

Zunächst einmal passte das Verhältnis zwischen Fisch und Bröselhülle nicht. Fischstäbchen sollen zumindest zu 60 Prozent aus Fisch bestehen, eine Abweichung von 5 Prozent wird toleriert; die Probe von Wild only – only wild enthielt aber mehr Panade als Fisch. Und was das Wörtchen „Bio-“ in der Produktkennzeichnung anbelangt: bio ist hier lediglich die Außenhülle – Mehl, Stärke und Pfeffer –, aber nicht der Inhalt.

Parasiten auch bei gesunden Fischen

Auch gesunde Fische können Parasiten haben. Beim Tiefgefrieren sterben sie ab und sind daher nicht gesundheitsschädlich. Ekel erregend bleibt der Anblick von Nematoden (kleinen Würmern) allemal. Befallene Fischstücke sind daher vor der Weiterverarbeitung auszusortieren. Bei der Produktion unserer Wild only – only wild-Probe wurde das offensichtlich verabsäumt. Zusätzlich dürfte der verarbeitete Fisch auch sonst alles andere denn in Ordnung gewesen sein. Im Labor wurden Hefen und Schimmel festgestellt, die Probe als „nicht genusstauglich“ klassifiziert.

Wild only am teuersten

Da sind die Mängel bei der Produktkennzeichnung nur noch das Tüpfelchen auf dem i. So fehlte etwa das Genusstauglichkeitskennzeichen, aus dem sich ablesen ließe, wo das Produkt abgepackt wurde. Stolz dafür der Preis: Mit 2,43 Euro je hundert Gramm sind die Fischstäbchen von Wild only – only wild die teuersten im Test, fast achtmal so teuer wie die billigsten.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen
Weiterlesen