Fonduesets

Sicher am Tisch

Seite 7 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2002 veröffentlicht: 01.03.2002

Inhalt

Sicherheit und Komfort. Elektro-Versionen sind der offenen Flamme grundsätzlich vorzuziehen, besonders wenn Kinder im Haus sind. Einziger Unsicherheitsfaktor ist das im Weg liegende Kabel.

Auf Stabilität achten. Wichtig ist, dass der Topf auch beim Anstoßen weder kippen noch rutschen kann. Weitere Kriterien: große Topföffnung, gute Halterung für die Gabeln und – bei Betrieb mit Brennpaste – einfache Temperaturregulierung.

Preis und Material nicht entscheidend. Beide haben keinen unmittelbaren Einfluss auf das Gelingen des Fondues. Höherwertige Töpfe sind haltbarer, für die fallweise Verwendung genügt auch ein Billigset. Bei Bedarf auf Spülmaschineneignung achten. Sofern die Sicherheitskriterien erfüllt sind, können Sie ruhig nach dem optischen Eindruck entscheiden.

Suppe statt Öl. Gesünder, umweltschonender, preisgünstiger und sicherer ist die Verwendung von Suppe statt Öl.

 

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo