KONSUMENT.AT - Fragen zum Käse - Fragen zum Käse

Fragen zum Käse

Wo kommen die Löcher her?

Seite 3 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2001 veröffentlicht: 01.02.2001

Inhalt

Welche Käsesorten eignen sich da?

Graukäse, Cottage Cheese, Ricotta, magerer Topfen und Quargel enthalten sehr wenig Fett. Auch geeignet: Edamer, Feta, Mozzarella, Parmesan. Sehr aromatische Käse (Parmesan/Grana/Parmiggiano) schmecken auch mit geringerem Fettgehalt.

Wie kann ich Käse schneller reifen lassen?

Das ist schwierig – Sie müssen ihn warm lagern, dann reift er schneller. Aber nicht über der Heizung oder in der Sonne am Fensterbrett. Eine barbarische Notlösung ist die Mikrowelle – aber nur ganz kurz. Auf diese Weise wird der Käse jedoch nur weich und nicht reifer. Wenn Sie zu stark aufdrehen, zerlaufen Fett und Eiweiß.

Welche Käse enthalten wenig Salz?

Salz ist bei der Käseherstellung ganz wichtig. Es gibt dem Käse Geschmack und Konsistenz und verlängert seine Haltbarkeit. – Feta, Parmesan und Blauschimmelkäse haben den höchsten Salzgehalt. Gruyère, Ricotta, Topfen, Frischkäse und Spezialkäse mit verringertem Salzgehalt den geringsten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen