Früchtetee

Ausschuss im Beutel

Seite 10 von 10

Konsument 12/2010 veröffentlicht: 24.11.2010

Inhalt

Leserreaktionen

Einzelverpackung

Guter Test, weil mal jemand in die Beutel hineingeschaut hat! Bei den Spar-Früchte-Tees (und auch bei den Spar-Kräuter- und Schwarz-/Grün-Tees) sind alle Beutel noch extra einzeln kuvertiert, bei den doppelt so teuren Teekanne-Produkten nicht (obwohl vermutlich beide Produktserien denselben Hersteller haben). Diese Einzel-Kuvertierung ist besonders dann wertvoll für das Tee-Aroma, wenn man die viel preiswerteren größeren Packungen mit je 40 statt 20 Beuteln kauft.

Dr. Alexander Micke
E-Mail
(aus KONSUMENT 2/2011)

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
10 Stimmen

Kommentare

  • Herkunft
    von REDAKTION am 30.11.2010 um 16:38
    Wir haben für diesen Test die Herkunft der Rohstoffe nicht erhoben. Es findet sich auch auf der Verpackung der von uns untersuchten Charge kein Hinweis auf die Herkunft. Für Bio-Produkte gelten seit 1. Juli 2010 allerdings neue Kennzeichnungsbestimmungen, die die Hersteller zur Angabe der geographischen Herkunft verpflichten. Und das bedeuten die einzelnen Bezeichnungen: „EU-Landwirtschaft“: Die landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe (mind. 98 %) werden in der EU erzeugt. „Nicht-EU-Landwirtschaft“: Die landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe werden in Drittländern (Nicht-EU) hergestellt. .„EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft“: Die landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe werden in der EU und in Drittländern erzeugt. „Österreichische Landwirtschaft“: Die landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe (mind. 98 %) stammen aus Österreich. Diese Bezeichnung ist analog auch für andere Länder möglich. Es gibt jedoch Übergangsbestimmungen. So darf z.B. altes Verpackungsmaterial aufgebraucht werden. Nach der Umstellung auf neues Verpackungsmaterial muss dann entsprechend gekennzeichnet werden. Ihr Konsument-Redaktionsteam
  • Herkunft
    von oxalis960 am 30.11.2010 um 11:39
    Kannetwas über die Herkunft der Inhaltsstoffe von Bio Primo Tee gesagt werden?
KONSUMENT-Probe-Abo