KONSUMENT.AT - Gänse - Richtig auftauen

Gänse

Kulinarische Tradition

Seite 6 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2002 veröffentlicht: 14.11.2002

Inhalt

  • Verpackung entfernen und sofort wegwerfen.
  • Das Geflügel in eine Schüssel (mit Sieb, Gittereinsatz oder einer umgedrehten Untertasse) setzen und zugedeckt im Kühlschrank – nicht bei Raumtemperatur! – langsam auftauen lassen. Das abgelaufene Tauwasser sofort weggießen.
  • Das Geflügel gründlich abspülen, abtropfen lassen und trockentupfen.
  • Die Hände und alle Gegenstände, die mit dem tiefgefrorenen Tier in Berührung kamen, heiß abspülen.
  • Die Auftauzeit richtet sich nach der Größe des Vogels und der Temperatur; bei 4 Grad C müssen Sie mit 22 bis 25 Stunden rechnen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen