KONSUMENT.AT - Gänse - Gänsebrust mit Orangensoße

Gänse

Kulinarische Tradition

Seite 7 von 7

Konsument 12/2002 veröffentlicht: 14.11.2002

Inhalt

Zutaten
(für 4 Portionen)

1 bratfertige Gänsebrust mit
Knochen (etwa 750 g)
Salz
weißer Pfeffer, frisch gemahlen
3 mittelgroße Äpfel
2 TL Butter oder Margarine
1 Glas Orangensaft (200 ml)
1 TL Orangenmarmelade
1 TL Honig
1 Glas Orangenlikör (2 cl)
1 Messerspitze Cayennepfeffer
Schale einer halben abgeriebenen Orange (unbehandelt) zum Garnieren

Zubereitung

  • Die Gänsebrust abspülen, trockentupfen und die Haut obenauf kreuzweise mit einem scharfen Messer einritzen.
  • Die Gänsebrust auf der Fleischseite leicht salzen und pfeffern, auf der Hautseite nur wenig salzen. In einen kleinen Bräter knapp 1 Tasse Wasser geben, die Gänsebrust mit dem Knochen hineinsetzen.
  • Den Bräter in das vorgeheizte Backrohr (untere Schiene) geben und bei 180 Grad C (Umluft 160 Grad C, Gas: Stufe 2 – 3) etwa 75 Minuten braten. Zwischendurch die Gänsebrust mit Flüssigkeit begießen.
  • Inzwischen die Äpfel abspülen, trockentupfen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, die Apfelspalten darin beidseitig kurz braten.
  • Unterdessen 1 bis 2 EL Orangensaft, Marmelade, Honig, Likör, Cayennepfeffer und Zimt verrühren. Den Bräter herausnehmen, das Fett vorsichtig abschöpfen.
  • Den Bräter wieder in den Ofen setzen und in den letzten 10 Minuten die Hautseite mit der Orangen-Honig-Mischung bestreichen.
  • Nach dem Braten die Gänsebrust für 10 Minuten in Alufolie wickeln, damit sich der Fleischsaft setzt. Vom Bratfond eventuell das Fett abschöpfen. Die Gänsebrust mit einem scharfen Messer vom Knochen lösen, den Fleischsaft in den Bratfond gießen, restlichen Orangensaft einrühren. Den Fond einmal aufkochen und etwas einkochen lassen.
  • Zum Servieren die Gänsebrust in fingerdicke Scheiben schneiden und mit den Apfelspalten auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mit dünnen Orangenschalenstreifen bestreut garnieren.

Als Beilage zu diesem Gericht schmecken Erdäpfelknödel, gedünstetes Rotkraut oder Rotkrautsalat.

Nährwert pro Portion
ohne Beilage etwa
28 g Eiweiß
14 g Fett
23 g Kohlenhydrate
2 g Ballaststoffe
1935 kJ/464 kcal

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen